polizeiauto 600x342Wangen - Eine neunjährige Schülerin besuchte am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr einen Brunnen am Beginn des "Trimm-Dich-Pfades" im Hasenwald an der Praßbergstraße, kurz nach dem Wohngebiet Waltersbühl. Das Mädchen berichtete später zu Hause, bei dem Waldparkplatz durch einen unbekannten Mann angesprochen, belästigt und unsittlich berührt worden zu sein.



Als das Mädchen laut um Hilfe schrie und Passanten auf den Vorfall aufmerksam wurden, flüchtete der Täter, vermutlich mit einem dunkel lackierten Pkw. Die Angaben des Opfers wurden zwischenzeitlich durch einen der Passanten gegenüber der Polizei bestätigt. Nach Angaben der Geschädigten fuhr der Täter einen dunkel lackierten Pkw. Er soll Westeuropäer, etwa 35 bis 40 Jahre alt und etwa 170 bis 180 cm groß gewesen sein.


Der Tatverdächtige sprach das Mädchen in deutscher Sprache an. Er hatte kurzes mittelblondes, möglicherweise ausgedünntes Haar und hatte eine sportliche Statur. Weitere Zeugen, die auf diesen Vorfall aufmerksam wurden oder Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984-0, zu melden.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok