polizeiauto 600x342Landkreis Ravensburg - Mehrere Männer belästigen Frau am Bahnhof in Ravensburg sexuell | Wertgegenstände aus Pkw entwendet | Bewaffneter versucht ohne zu bezahlen aus Geschäft zu flüchten | Diebstahl und Sachbeschädigung an Fahrrad

 

 

Ravensburg - Sexuelle Belästigung

Eine 19-jährige Fahrradfahrerin befuhr am Dienstagmittag gegen 12.00 Uhr den entlang der Schwanenstraße und der Bahngleise verlaufenden Fahrradweg aus Richtung Innenstadt in Richtung Bahnhof Weißenau und traf im Bereich der Haltestelle beim Berufsbildungswerk Adolf Aich auf eine Gruppe junger Männer, die sich der jungen Frau in den Weg stellten.

 

Die Geschädigte, die auf Grund dieses Verhaltens zum Anhalten genötigt wurde, wurde von mehreren Männern aus dieser Gruppe heraus festgehalten und unsittlich berührt, bis sie sich schreiend losreißen und wegfahren konnte. Zu der Gruppe gab das Opfer bei der Kriminalpolizei zu Protokoll, dass es sich um etwa 12 Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren gehandelt habe. Die dunkelhaarigen Männer hätten sich untereinander in einer ausländischen Sprache verständigt, die sie nicht benennen konnte.  Nach der Beschreibung ist zu vermuten, dass das Herkunftsland der Männer sich im Nahen oder Mittleren Osten befindet. Das Opfer zeigte den Vorfall am Dienstagnachmittag erst einige Zeit nach dem Vorfall bei der Kriminalpolizei in Ravensburg an.

 

Das Kriminalkommissariat Ravensburg leitete eine Ermittlungsverfahren ein und bittet Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zu der Personengruppe geben können, sich dort unter der Fernsprechnummer
0751 803-4444 zu melden.

 

 

Ravensburg - Verkehrsunfall mit Verletzten

Leichte Verletzungen erlitten die beiden Pkw-Lenker, die am Dienstagvormittag gegen 11.00 Uhr an einem Verkehrsunfall beteiligt waren, der sich auf der Eywiesenstraße ereignete. Der 33-jährige Lenker eines Ford Focus wendete auf dem Parkplatz des Kleintiergesundheitszentrums und übersah beim Wiedereinfahren auf die Eywiesenstraße den Pkw einer 46-jährigen Fahrzeugführerin, die auf der Eywiesenstraße in Richtung der Eissporthalle fuhr. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

 

 

Ravensburg - Diebstahl aus Kfz

Ein Pkw eignet sich nicht als nächtlicher Aufbewahrungsort für Wertgegenstände. Unbekannte Täter entwendeten solche in der Nacht zum Dienstag aus einem vermutlich versehentlich nicht verschlossenen Ford Focus, der vor einem Wohngebäude in der Hugo-Hermann-Straße geparkt war. Als der Nutzer des Pkw am Dienstagmorgen an sein Fahrzeug herantrat, stellte er fest, dass der Pkw geöffnet war. Aus dem Ford Focus fehlen unter anderem ein Laptop, ein Schlüsselbund und ein Mobiltelefon.

Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333.

 

 

Ravensburg - Arbeitsunfall

Mit schweren Verletzungen musste ein 70-jähriger Heimwerker nach einem Arbeitsunfall durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 70-Jährige, der am Dienstagnachmittag in der Südstadt mit der Erneuerung des Daches seines Gartenhauses beschäftigt war, stürzte nach dem Fehltritt auf überstehende Dachlatten und mangels eines Gerüstes etwa zwei Meter tief auf den Erdboden, wo er unglücklich aufprallte und sich dabei die behandlungspflichtigen Verletzungen zuzog.

 

 

Ravensburg - Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Ein 16-jähriger Schüler flüchtete am Dienstagabend in der Südstadt vor der Polizei, die dort eine Jugendschutzkontrolle durchführte. Der Jugendliche wurde in der Erzbergerstraße aufgegriffen. Er hatte eine geringe Menge Marihuana bei sich. Ein Urintest führte zur Feststellung, dass er vermutlich zuvor Betäubungsmittel konsumiert hatte. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Der Jugendliche wurde seinem Erziehungsberechtigten überstellt.

 

 

Ravensburg - Verkehrsunfall mit verletztem Pedelec-Fahrer

Der 62-jährige Lenker eines Pedelec befuhr in der Nacht zum heutigen Mittwoch gegen 00.30 Uhr die Kapuzinerstraße aus Richtung Frauentor in Richtung Bahnhof. Beim Auffahren auf einen Gehweg verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Beim Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 62-Jährige alkoholisiert war, weshalb ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

 

Wolfegg - Diebstahl mit Waffen

Ein 51-jähriger Mann steckte am Dienstagnachmittag gegen 15.00 Uhr in einem Baustoff-Fachgeschäft in der Alttanner Straße mehrere Artikel in seine Umhängetasche, nahm zusätzlich einen Handstaubsauger und versuchte, ohne Bezahlung aus dem Fachgeschäft zu flüchten. Im Außenbereich gelang es einer Mitarbeiterin des Geschäfts, den 51-Jährigen festzuhalten, bevor dieser mit einem Fahrrad davonfahren konnte. Die Beamten des Polizeireviers Weingarten, die zum Tatort gerufen wurden, fanden beim Beschuldigten ein Einhandmesser, weshalb gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl mit Waffen eingeleitet wurde. Für das Mitführen von Waffen bei einem Diebstahl sieht das Strafgesetzbuch verschärfte Strafen vor.

 

 

Weingarten - Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer

Der 22-jährige Lenker eines Herrenfahrrades befuhr am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr die Reutebühlstraße in Richtung Stadtmitte und stieß hierbei gegen eine geschlossene Schranke, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Sein Fahrrad wurde beschädigt. Gegenüber den Beamten des Polizeireviers Weingarten gab er an, die Schranke übersehen zu haben, außerdem sei diese nach seiner Beobachtung sonst immer geöffnet.

 

 

Baienfurt - Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer

Ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Fahrradfahrer erforderte am Dienstagabend den Einsatz des Polizeireviers Weingarten und des Rettungsdienstes. Gegen 17.00 Uhr fuhr der 44-jährige Lenker eines Mountainbikes am Marktplatz über drei Treppenstufen nach unten, er verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

 

Leutkirch im Allgäu - Sachbeschädigung

Unbekannte Täter rissen im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagvormittag an einer im Löwenzentrum installierten Überwachungskamera gewaltsam die Verkabelung aus ihrer Führung, wodurch Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro entstand.

Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488-0.

 

 

Kißlegg - Diebstahl und Sachbeschädigung an Fahrrad

Unbekannte Täter beschädigten mutwillig im Zeitraum von Donnerstag bis Montag ein im Erlenweg auf dem Parkplatz eines Modegeschäftes abgestelltes Fahrrad, das dort angeschlossen war. Die Täter verbogen das Vorderrad und setzten die Pedale in Brand, die dadurch zerstört wurden. Der Fahrradsattel wurde aus dem Rahmen gerissen und mitgenommen.

Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488-0.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok