polizeiauto 600x342Landkreis Ravensburg - Jugendliche mit Drogen auf Spielplatz erwischt | Betrunkene Jugendliche randalieren und beschädigen Auto | Auto rollt Böschung hinunter, weil die Handbremse nicht angezogen war - Totalschaden | 18-jähriger mit 3,2 Promille randaliert und beleidigt anschließend Passanten und Polizisten | Storch verursacht Kurzschluss | Betrunkener ohne Fahrerlaubnis baut Unfall | 73-jähriger in Supermarkt beklaut

 

Ravensburg - Betäubungsmittel bei Jugendlichen aufgefunden

Zwei 16-Jährige wurden am Samstag gegen 17.00 Uhr auf dem Gelände eines Kindergartens im Hirschgraben von Polizeibeamten dabei beobachtet, wie sie etwas in einem Gebüsch versteckten. Als sich die Beamten das Versteck genauer anschauten, fanden sie in einer Tüte rund 7 Gramm Haschisch. Bei der anschließenden Personenkontrolle konnten weitere zum Rauchkonsum erforderliche Utensilien bei den 16-Jährigen aufgefunden werden. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet und die Eltern informiert.

 

 

Ravensburg - Unfallflucht

Ein Zeuge beobachtete am Samstag gegen 22.15 Uhr, wie der Fahrer eines dunklen Kleinwagens im Ahornweg beim Wenden einen Betonpfosten und Gartenzaun beschädigte und sich vom Unfallort entfernte, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern.

Personen, die Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ravensburg, Tel.
0751/803-3333, zu wenden.

 

 

Ravensburg - Zigarettenautomat aufgebrochen

Drei 17-Jährige brachen am heutigen Montag gegen 01.00 Uhr in der Gartenstraße einen Zigarettenautomat auf und entwendeten mehrere Schachteln Zigaretten. Ein Zeuge hatte die Jugendlichen dabei beobachtet und die Polizei informiert. Die 17-Jährigen wurden noch vor Ort angetroffen, zum Polizeirevier Ravensburg gebracht und von dort aus die Eltern verständigt. Wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls müssen sie sich nun verantworten.

 

 

Ravensburg - Sachbeschädigung

Fünf alkoholisierte Jugendliche zwischen 14- und 18-Jahren beschädigten am heutigen Montag gegen 02.00 Uhr in der Königin-Katharina-Straße ein Verkehrsschild, warfen Mülltonnen gegen ein Fahrzeug und flüchteten danach in Richtung Kreisverkehr. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnten Beamte des Polizeireviers Ravensburg kurze Zeit später die Jugendlichen antreffen und den Eltern übergeben. Am Fahrzeug und dem Verkehrszeichen entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

 

 

Ravensburg - Pkw nicht vor Wegrollen gesichert

Der Wagen eines 52-jährigen Mannes rollte am Sonntag gegen 20.00 Uhr von einem stark abfallenden Parkplatz eine Böschung hinunter und wurde nach etwa 25-30 Meter von einem Baum abgefangen. Vermutlich hatte der Fahrzeugführer vergessen, beim Parken die Handbremse anzuziehen. Der Pkw, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste durch ein Abschleppunternehmen am Folgetag geborgen werden.

 

 

Schlier - Fahrraddiebstahl

Ein unbekannter Täter entwendete im Zeitraum von Freitag, 20.00 Uhr, bis Samstag, 01.00 Uhr, ein an der Ecke Truchseßstraße / Waldburger Straße verschlossen abgestelltes schwarz / weißes Mountainbike der Marke "Ghost", Modell SE 7000 Midseason, im Wert von rund 1.000 Euro.

Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Fahrrads geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, in Verbindung zu setzen.

 

 

Aulendorf - Sachbeschädigung und Beleidigung

Ein 18-jähriger Mann soll am Samstag gegen 12.00 Uhr in der Poststraße auf ein Baustellenschild eingeschlagen und später einen 36-jährigen Passanten beleidigt haben. Im Rahmen der Fahndung konnte der 18-Jährige in Begleitung seines gleichaltrigen Freundes am Bahnhof angetroffen werden. Beide Männer standen deutlich unter Alkoholeinfluss. Der Tatverdächtige verhielt sich äußerst aggressiv, weshalb die Beamten, um weitere Straftaten zu verhindern, ihn in Gewahrsam nahmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 3,2 Promille. Während der Fahrt zur Polizeidienststelle beleidigte und bedrohte der 18-Jährige die Beamten. Wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Bedrohung muss er sich nun verantworten.

 

 

Ebersbach-Musbach - Storch verursacht Kurzschluss

Ein Storch mit seinen Jungen verursachte am Sonntag gegen 00.15 Uhr auf einem Strommast direkt beim Feuerwehrhaus Ebersbach einen Feuerwehreinsatz. Der aggressive Kot der Vögel beschädigte die Isolierung der Stromkabel, Regenwasser, welches an die blanken Leitungen geriet verursachte einen Kurzschluss, wodurch es zu einer Verpuffung, anschließend zu Stichflammen und Funkenflug kam. Die Freiwilligen Feuerwehren Ebersbach und Altshausen löschten den Brand, ein Mitarbeiter der EnBW wurde mit der Reparatur der Isolierung beauftragt. Die Vögel blieben unversehrt.

 

 

Bad Waldsee - Verkehrsunfall

Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 02.30 Uhr in der Biberacher Straße kurz vor dem Bahnübergang ereignet hat. Ein 30-jähriger Autofahrer befuhr die Biberacher Straße vom Bahnhof kommend in Richtung Bahnübergang / Schützenstraße. Aus noch unbekannter Ursache kam er zu weit in die Fahrbahnmitte und überfuhr ein Verkehrszeichen, welches auf dem Fußgängerüberweg stand. Das Schild prallte gegen die Windschutzscheibe und beschädigte diese. Durch den Aufprall wurden beide Airbags ausgelöst. Mehrere Zeugen eilten dem Verunfallten sofort zur Hilfe und schoben den Pkw auf einen Parkplatz. Während der Unfallaufnahme nahmen die Beamten beim 30-Jährigen deutlichen Atemalkoholgeruch wahr. Die Durchführung eines Atemalkoholtest verweigerte er mit der Begründung, nicht der Fahrer gewesen zu sein, sondern ein Freund, der die Unfallstelle bereits verlassen hat. Anhand der Zeugen konnte jedoch der 30-Jährige zweifelsfrei als Fahrer identifiziert werden, sodass die Beamten mit ihm in ein Krankenhaus fuhren und dort die Entnahme einer Blutprobe veranlassten. Ermittlungen ergaben, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

 

 

Isny - Unfallflucht

Ein 80-jähriger Daimler-Benz-Fahrer verursachte am Sonntag gegen 09.15 Uhr auf einem Parkplatz in der Schlossstraße einen Verkehrsunfall und fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 6.000 Euro zu kümmern. Ein Zeuge konnte den Mann beim rückwärts Ausparken dabei beobachten, wie er einen geparkten Fiat streifte und informierte die Polizei. An der Wohnanschrift konnten die Beamten den 80-Jährigen sowie seinen Pkw antreffen. Der Senior, bei dem deutlich Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, räumte ein einen Unfall verursacht zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 1,4 Promille. Im Krankenhaus veranlassten die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe und stellten seinen Führerschein sicher.

 

 

Argenbühl - Betrunkener Radfahrer

Nahezu 2,8 Promille ergab der Alkoholtest eines 31-jährigen Radfahrers, der am Samstagabend gegen 22.00 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung in der Wangener Straße kontrolliert wurde. Die Polizei veranlasste bei dem Mann im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe. Der Mann hat sich wegen einer Trunkenheitsfahrt zu verantworten.

 

 

Wolfegg - Unfallflucht - Zeugen gesucht

Um eine Kollision zu verhindern, soll am Sonntag gegen 21.30 Uhr ein 26-jähriger Fahrradfahrer, der die Verbindungsstraße zwischen Berg und Wassers befuhr, einem nicht näher bekannten weißen Kleinwagen nach links ausgewichen, hierbei auf den Grünstreifen geraten und über einen Baumstumpf gestürzt sein. Ohne sich um den gestürzten Radfahrer zu kümmern, soll der Verkehrsteilnehmer in Richtung Berg davongefahren sein. Eine Zeugin entdeckte den Radfahrer, alarmierte den Rettungsdienst, der den Verletzten in ein Krankenhaus brachte.

Personen, die Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel.
07522/984-0, in Verbindung zu setzen.

 

 

Leutkirch - Diebstahl aus Einkaufswagen

Ein unbekannter Täter entwendete am Samstag gegen 10.30 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Steinbeisstraße aus einer Stofftasche, die sich im Einkaufswagen einer 73-jährigen Kundin befand, eine Geldbörse. Erst an der Kasse bemerkte die Frau das Fehlen ihres Geldbeutels. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu informieren.

 

 

Leutkirch - Betrunkener Radfahrer

Mehrfach gestürzt ist ein betrunkener Radfahrer am Samstag gegen 20.00 Uhr auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Wuchzenhofen und Hettisried. Zeugen beobachteten den jungen Mann und rieten ihm das Fahrrad stehen zu lassen und zu Fuß weiter zu gehen. Da er uneinsichtig war und weiterfuhr und wieder mehrfach stürzte, hielten sie ihn fest und alarmierten die Polizei. Die Beamten nahmen deutlich Alkoholgeruch wahr weshalb sie einen Atemalkoholtest durchführten, der rund 2,2 Promille ergab. Die Beamten brachten den 16-Jährigen in ein Krankenhaus und veranlassten dort die Entnahme einer Blutprobe.
Von den Eltern wurde der junge Radfahrer im Krankenhaus abgeholt.

 

 

K 8025 / Leutkirch - Brücke mit Graffiti beschmiert

Unbekannte Täter beschmierten im Zeitraum von 07. Juni bis 14. Juni eine Brücke auf dem Gemeindeverbindungsweg Zollstraße in Richtung Nannenbach mit schwarzer, grüner, roter und weißer Sprühfarbe. Auf einer Länge von rund 11 Metern und einer Höhe von rund zwei Metern wurden zwei Bilder festgestellt (1x Schmetterling, 1x Gesicht). Zudem wurden folgendes hingeschrieben: "Graffiti ist Kunst", "Come as you are", "Scheiß auf Töpfer", "C+S", "Alles Geldgeile Säcke", "Fuck" und "ACAB". Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, in Verbindung zu setzen.

 

 

B 465 / Bad Wurzach - Verkehrsunfall

Zwei verletzte Verkehrsteilnehmer und rund 7.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 13.30 Uhr auf der B 465 ereignet hat. Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer befuhr die Bundesstraße von Bad Wurzach kommend in Richtung Leutkirch. Vor dem 17-Jährigen fuhr ein 27-jähriger Motorradfahrer, davor ein 50-jähriger VW-Lenker. Als der VW-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte dies der 17-Jährige vermutlich aufgrund Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf das Motorrad auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Motorrad auf den Pkw geschoben. Beide Zweiradfahrer stürzten und wurden mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok