polizei 578x240v01Landkreis Ravensburg - Erpressung und Computersabotage +++ Alkohol im Straßenverkehr +++ Verkehrsunfall mit verletzter Fahrradfahrerin +++ Nötigung im Straßenverkehr +++ Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss +++ Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person +++ Verkehrsunfall unter Alkohol +++ Verkehrsunfall mit verletzter Motorradfahrerin +++ Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz +++ Verkehrsunfall mit Sachschaden +++ Diebstahl eines Gartenschlauchwagens +++ Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn +++ Verkehrsunfall mit Leichtverletzten +++  Illegale Entsorgung von Schlachtabfällen +++

 

 

 

Erpressung und Computersabotage

Ravensburg - "Der Begriff "Sextortion" setzt sich aus den englischen Wörtern Sex und Extortion - Erpressung - zusammen. Bei Sextortion geht es um sexuelle Erpressung. Was wie ein harmloser Flirt beginnt, endet mit hohen Geldforderungen." Mit diesen Worten warnt die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes im Internet vor diesem Kriminalitätsphänomen. Fundstelle: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/sextortion/ Bei einer anderen Variante von Sextortion verschicken die Täter ihren Opfern per E-Mail ein Erpresserschreiben, in dem sie behaupten, von ihrem Opfer kompromittierende Sexvideos aufgenommen zu haben, um Geldbeträge zu fordern. So erging es am Donnerstag einem 59-jährigen Mann aus Ravensburg, der sich nicht auf die Sache einließ und beim Polizeirevier Ravensburg eine Strafanzeige erstattete.




Alkohol im Straßenverkehr

Ravensburg - Der 22-jährige Lenker eines Volkswagen Golf fuhr am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr an der Anschlussstelle Ravensburg Süd auf die Bundesstraße 30 auf. Bei einer an der Anschlussstelle eingerichteten Kontrollstelle wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Überprüfung des 22-Jährigen ergab eine alkoholische Beeinflussung des Verkehrsteilnehmers. Aufgrund der festgestellten Atemalkoholkonzentration erfolgt eine Anzeige bei der Bußgeldbehörde. Der Betroffene sieht einer Geldbuße, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot entgegen.




Verkehrsunfall mit verletzter Fahrradfahrerin

Ravensburg - Die 30-jährige Lenkerin eines Volkswagen Polo fuhr am Donnerstag gegen 16.30 Uhr in der Freiherr-vom-Stein-Straße aus einer Parkfläche nach links auf die Fahrbahn und übersah hierbei eine 57-jährige Fahrradfahrerin, die aus Richtung Gartenstraße von hinten an sie heranfuhr. Die Lenkerin des Fahrrades wich nach links aus, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden. Hierbei touchierte sie den links neben der Fahrbahn verlaufenden Randstein und stürzte. Die Radfahrerin trug keinen Schutzhelm und wurde bei dem Sturz leicht verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik verbracht. Die Überprüfung des Fahrrades führte zur Feststellung von Mängeln an der vorderen und an der hinteren Bremsanlage.




Nötigung im Straßenverkehr

Baindt - Zwei Pkw-Lenker im Alter von 50 und 47 Jahren befuhren am Donnerstagvormittag gegen 09.00 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Bundesstraße 30 in Fahrtrichtung Ravensburg und behinderten sich offensichtlich gegenseitig beim Fahrstreifenwechsel. Dies führte auf der Weiterfahrt zu einer Konfrontation, die aus den Fahrzeugen heraus mit Mimik, Gestik und bösen Blicken ausgetragen wurde. Der Konflikt endete mit einem seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei der Verkehrsunfallaufnahme beschuldigten sich die beiden Männer gegenseitig der Nötigung, weshalb die Polizei gegen beide ein entsprechendes Ermittlungsverfahren einleitete.




Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss

Altshausen - Eine 33-jährige Frau ging am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr auf dem Lehmgrubenweg in Richtung Stadtmitte. Hierbei kam ihr eine 38-jährige Hundehalterin mit einem nicht angeleinten Schäferhund entgegen. Als die beiden Frauen aneinander vorbei gingen, sprang der Schäferhund plötzlich an der 33-jährigen Fußgängerin hoch und biss sie in den Rücken und ins Bein. Altshausen Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz Die Überprüfung von zwei jungen Männern im Alter von 18 und 19 Jahren am Donnerstagvormittag gegen 09.30 Uhr auf dem Gelände der Stadthalle in der Graf-Erwin-Straße führte bei beiden zum Fund von Cannabis und weiteren zum Rauchkonsum erforderlichen Utensilien. Es ist davon auszugehen, dass die beiden Männer sich an der Stadthalle dem Rauschgiftkonsum hingeben wollten. Die Betäubungsmittel und die sonstigen Gegenstände wurden als Beweismittel in Verwahrung genommen. Gegen beide Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.




Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Altshausen - Die 29-jährige Lenkerin eines Opel Meriva befuhr am Donnerstagmittag gegen 13.15 Uhr die Hindenburgstraße in Richtung Stadtmitte und kam auf Grund Unachtsamkeit nach links von der Fahrbahn ab. Sie stieß beim angrenzenden Grundstück gegen mehrere Metallpfosten und schließlich gegen ein Treppengeländer. Die Aufprallwucht führte zur Auslösung des Fahrerairbags des Pkw der 29-Jährigen, die dadurch Prellungen im Gesicht und an einem Handgelenk erlitt. Der Rettungsdienst brachte die 29-Jährige zur Behandlung in eine Klinik.




Verkehrsunfall unter Alkohol

Baienfurt - Der 67-jährige Lenker eines Audi A4 befuhr am Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr die Weingarter Straße in Richtung Achtalschule und bog an der Einmündung Ravensburger Straße / Weingarter Straße nach links in die Ravensburger Straße ein. Hierbei geriet der 67-Jährige zu weit nach links und stieß auf der Ravensburger Straße gegen den Mazda eines 58-jährigen Pkw-Lenkers, der dort an der Fußgängerampel wegen Rotlichts wartete. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt, weshalb ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt.




Verkehrsunfall mit verletzter Motorradfahrerin

Leutkirch im Allgäu - Die 58-jährige Lenkerin eines Ford Focus befuhr am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr die Storchenstraße in Richtung des Konrad-Adenauer-Platzes und überquerte die bevorrechtigte Wangener Straße zur Herlazhofer Straße. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 17-jährigen, in stadtauswärtiger Richtung fahrenden Motorradfahrers und stieß mit der Frontseite ihres Pkw gegen die rechte Fahrzeugseite des Motorrades. Dem Motorradfahrer gelang es trotz des Anstosses, einen Sturz zu vermeiden, er erlitt jedoch durch den Anstoß eine Verletzung am Bein. An den beiden an dem Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.




Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz

Wangen im Allgäu - Die Überprüfung eines jungen Mannes im Alter von 22 Jahren am Donnerstagmittag gegen 12.15 Uhr im Stadtpark führte zum Fund eines Joints. Bei der Feststellung der Personalien legte der 22-Jährige einen abgelaufenen Personalausweis vor. Gegen den 22-Jährigen erfolgte die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Wangen im Allgäu Sachbeschädigung an Kfz Am Donnerstag wurde bei der Polizei angezeigt, dass der am Dienstag, in der Zeit von 21.30 bis 23.00 Uhr auf einem Parkplatz im Scherrichmühlweg geparkter Pkw der Marke Nissan, Farbe weiß mit Ravensburger Kennzeichen durch unbekannte Täter auf der Motorhaube und am vorderen linken Kotflügel zerkratzt wurde. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Wangen im Allgäu, Tel. 07522 984-0.




Verkehrsunfall mit Sachschaden

Bodnegg - Eine Vorfahrtsmissachtung war die Ursache eines Verkehrsunfalles mit hohem Sachschaden, der sich am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr auf der Bundesstraße 32 bei der Abzweigung Kammerhof ereignete. Der 60-jährige Lenker eines Mercedes-Benz C-Klasse bog an der Abzweigung nach links in die Bundesstraße ein. Hierbei übersah er einen von rechts auf der Bundesstraße aus Richtung Wangen heranfahrenden Porsche Targa. Dessen 47-jähriger Lenker kollidierte trotz eines Ausweichmanövers nach rechts mit dem einbiegenden Mercedes-Benz und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen ein Feldkreuz und gegen einen Baum stieß, bevor das Fahrzeug im Straßengraben zum Stillstand kam. Am Porsche entstand Totalschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Der Schaden am Mercedes-Benz des Unfallverursachers beträgt etwa 5.000 Euro. Das angefahrene Feldkreuz muss vollständig erneuert werden.




Diebstahl eines Gartenschlauchwagens

Kißlegg - Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum von Samstag, 01.06.2019, bis Mittwoch, 05.06.2019, von einem Anwesen im Achweg einen Gartenschlauchwagen der Marke Gardena im Wert von 140 Euro. Hinweise hierzu erbittet der Polizeiposten Vogt, Tel. 07529 97156-0. Waldburg Verkehrsunfall mit verletztem Kleinkraftradfahrer Durch eine Gefahrenbremsung vermied der 39-jährige Lenker eines Motorrollers den Zusammenstoß mit dem Skoda eines 78-jährigen Pkw-Lenkers, der den Gemeindeverbindungsweg von Ried in Richtung Schafmaier befuhr und auf Höhe Schafmaier die Landesstraße 324 in Richtung Schafmaier-Maiertal überquerte. Hierbei übersah der 78-Jährige den von rechts auf der Landesstraße heranfahrenden Rollerfahrer und missachtete dessen Vorfahrt. Der Rollerfahrer stürzte infolge des Bremsmanövers und erlitt leichte Verletzungen. Am Motorroller entstand ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro.



Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn

Aichstetten - Anschlussstellen Aichstetten und Aitrach. Der 46-jährige Lenker eines Lkw der Marke Mercedes-Benz fuhr hinter einem Sattelzug auf dem rechten Fahrsteifen der Richtungsfahrbahn. Als der vorausfahrende Lenker des Sattelzuges wegen des durch eine Tagesbaustelle ausgelösten Rückstaus bremste, erkannte der 46-Jährige dies zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Sattelauflieger auf. Der Lkw des Unfallverursachers musste an der Unfallstelle geborgen werden. Dem Lenker des Sattelzuges konnte die Weiterfahrt bis zur nächsten Werkstatt erlaubt werden. Verletzt wurde niemand.




Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Leutkirch im Allgäu - Der 86-jährige Lenker eines Opel Meriva fuhr am heutigen Freitag gegen 13.30 Uhr auf der Landesstraße 318 aus Richtung Leutkirch in Richtung Isny. Auf Höhe der Einmündung der Allgäuallee ergab sich in einem Baustellenbereich wegen eines nach links in Richtung Center Parcs abbiegenden Lkw ein Rückstau. Dies erkannte der 86-Jährige zu spät und verursachte einen Auffahrunfall, bei dem er den vorausfahrenden Suzuki eines 44-jährigen Pkw-Lenkers auf den davor befindlichen Opel Zafira eines 81-jährigen Fahrzeugführers aufschob. Der Lenker des Suzuki und seine 34-jährige Beifahrerin klagten an der Unfallstelle über Schmerzen und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. An den an dem Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.




Illegale Entsorgung von Schlachtabfällen

Bad Wurzach -Schlachtabfälle von geschlachteten Schafen oder Lämmern wurden dem Polizeirevier Leutkirch am Samstag, dem 01.06.2019, gemeldet. Gefunden wurden die Schlachtabfälle im sogenannten "Reisis-Wald" an der Kreisstraße 7904 zwischen Eintürnen und Immenried. Abgelagert waren Felle und Innereien, die zum Zeitpunkt des Auffindens bereits in Fäulnis übergegangen waren. Der Inhaber der Jagdpacht teilte der Polizei mit, dass er an gleicher Stelle vor einiger Zeit bereits Schlachtabfälle von Schweinen gefunden habe. Die Ermittlungen wurden durch den Sachbereich Gewerbe- / Umweltkriminalität des Polizeipräsidiums Konstanz in Weingarten übernommen. Hinweise zur Klärung dieser unzulässigen Abfallentsorgung werden an das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488-0, erbeten.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok