polizeiauto 600x342Landkreis Ravensburg - Auto mit Teleskop-Schlagstock beschädigt | Cannabispflanzen auf Balkon sichergestellt | Wasser in Benzintank gefüllt | Unfall mit 1,5 Promille | Gullideckel ausgehoben und Bauzäune umgeworfen | Autofahrer mit 2,4 Promille erwischt | "Untergetauchter" Asylant aufgefunden - Sozialleistungsbetrug | Fahranfänger mit Porsche Cayenne verunglückt - 40 000 Euro Sachschaden | Betrunkener Fußgänger angefahren und geflüchtet - Polizei sucht Zeugen

 

 

Ravensburg - Gegen Straßenlaterne gefahren

Vermutlich gesundheitliche Probleme waren die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr in der Hindenburgstraße ereignete. Der 55-jährige Lenker eines Pkw war stadtauswärts gefahren und hatte kurz vor dem Kreisverkehr in Höhe Mörikeweg/Weißenauer Straße einen Verkehrsteiler überfahren. Anschließend fuhr er über den Kreisverkehr und prallte gegen den Mast einer Straßenlaterne. Der Mann wurde zunächst notärztlich behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro.

 

 

Ravensburg - Auto beschmiert

Beträchtlichen Sachschaden hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Samstagnachmittag, 14.00 Uhr, bis Sonntagmorgen, 06.00 Uhr, einen in der Uferstraße abgestellten Pkw nahezu komplett mit orange-roter Farbe besprühte.

Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

 

 

Ravensburg - Polizei behält Führerschein ein

Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers am frühen Sonntagmorgen gegen 05.50 Uhr bei einem 35-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Jahnstraße anhielten und überprüften. Nach einem Drogentest, der positiv auf Amphetamine reagierte, veranlassten die Polizisten bei dem Pkw-Lenker im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und behielten den Führerschein ein.

 

 

Ravensburg - Alkoholisierter Autofahrer

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers am Sonntagmorgen, kurz nach 05.00 Uhr, bei einem 30-jährigen Pkw-Lenker fest, den sie in der Mariataler Straße überprüfte. Nach einem Alkoholtest, der 1,16 Promille ergab, brachten die Polizisten den Autofahrer ins Krankenhaus, wo sie eine Blutprobe veranlassten. Der Mann, der zuvor einem Verkehrsteilnehmer aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war, gab gegenüber den Beamten an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

 

 

Ravensburg - Fahren unter Drogeneinwirkung

Positiv auf THC verlief ein Drogentest, den Beamte des Polizeireviers Ravensburg bei einem 19-jährigen Autofahrer durchführten, den sie in der Nacht zum Sonntag gegen 01.45 Uhr auf der B 33 in Dürnast kontrollierten. Die Polizisten veranlassten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt.

 

 

Wolpertswende - Auto demoliert

Sachschaden von mehreren tausend Euro hat ein 21-Jähriger mit seinen vier bislang unbekannten Begleitern am Samstagabend gegen 22.15 Uhr angerichtet, als er mit einem Teleskop-Schlagstock auf ein in der Mochenwangener Straße abgestelltes Auto einschlug. Dabei gingen sämtliche Scheiben zu Bruch und die Karosserie wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Die polizeilichen Ermittlungen zu den Hintergründen der Sachbeschädigung dauern an.

 

 

Weingarten - Wasser in Benzintank gefüllt

Wie erst jetzt angezeigt wurde, hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum vergangenen Dienstag an einem in Höhe des Gebäudes Konrad-Huber-Straße 8 abgestellten Auto den Tankdeckel aufgebrochen und anschließend Wasser in den Tank gefüllt.

Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, in Verbindung zu setzen.

 

 

Weingarten - Cannabispflanzen sichergestellt

Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat sich eine 31-Jährige zu verantworten, die sich am Sonntagnachmittag aus ihrer Wohnung ausgesperrt hatte. Als die zur Hilfe gerufenen Beamten des Polizeireviers nach der Öffnung der Wohnungstür deutlichen Cannabisgeruch wahrnehmen konnten, stellten sie auf dem Balkon fünf Töpfe mit Marihuanapflanzen fest. Die Pflanzen wurden von der Polizei sichergestellt.

 

 

Weingarten - Zigarettenautomat aufgebrochen

In der Nacht zum Sonntag hat ein unbekannter Täter einen im Enzianweg aufgestellten Zigarettenautomaten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld entwendet.

Personen, die zwischen Mitternacht und 9 Uhr Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, aufzunehmen.

 

 

Baienfurt - Alkoholisiert mit E-Scooter gefahren

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft musste sich ein 35-Jähriger, der in der Nacht zum Sonntag kurz vor 2 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers mit seinem E-Scooter auf dem Radweg am Marktplatz in Baienfurt fahrend angetroffen wurde, einer Blutprobe im Krankenhaus unterziehen. Ein zuvor durchgeführter Alkoholtest hatte 1,52 Promille ergeben.

 

 

Bad Waldsee - Alkoholisierter Autofahrer

Als Polizeibeamte am späten Samstagabend gegen 22.00 Uhr wegen eines Verkehrsunfalls Verkehrslenkungsmaßnahmen in Enzisreute durchführten, fuhr ein 48-jähriger Pkw-Lenker trotz entsprechender Weisung an den Polizisten vorbei und wollte auf der B 30 weiter in Richtung Bad Waldsee fahren. Die Streifenwagenbesatzung konnte den Autofahrer kurz darauf anhalten und überprüfen. Nach einem Alkoholtest, der 1,76 Promille ergab, brachten ihn die Beamten ins Krankenhaus, wo sie eine ärztliche Blutprobe veranlassten. Sie stellten ferner den Führerschein des Mannes sicher und nahmen ihm die Fahrzeugschlüssel ab.

 

 

Vogt - Unfall unter Alkoholeinwirkung

Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich am Samstagabend gegen 21.30 Uhr auf der L 324 bei Vogt ereignete. Ein 36-jähriger Pkw-Lenker war von Unterhalden kommend in Richtung Vogt  gefahren und vermutlich aufgrund Alkoholeinwirkung nach rechts von der Straße abgekommen, wo er mehrfach gegen die Schutzplanken prallte. Anschließend verständigte er seine Frau und entfernte sich
mit deren Auto unerlaubt von der Unfallstelle. Während die Lebensgefährtin gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten angab, zur Unfallzeit das Fahrzeug gelenkt zu haben, konnte dies anhand eines Zeugen eindeutig widerlegt werden. Der 36-Jährige konnte wenig später von der Polizei angetroffen und überprüft werden. Da sein Alkoholtest über 1,5 Promille ergab, veranlassten die Polizisten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und behielten den Führerschein ein.

 

 

Wangen i.A. - Gullideckel ausgehoben und Bauzäune umgeworfen

Mehrere unbekannte Jugendliche haben in der Nacht zum Sonntag gegen 01.35 Uhr auf der Kreuzung Bahnhof-/Schillerstraße einen Gullideckel aus der Fassung gehoben und an der angrenzenden Baustelle
mehrere Bauzäune umgeworfen. Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Schillerstraße.

Personen, welche die Jugendlichen beobachtet haben oder Hinweise zu deren Identität geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

 

 

Wangen i.A. - Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag zwischen 00.00 Uhr und 1 Uhr einen in Höhe des Gebäudes Boelckestraße 1 abgestellten Pkw zerkratzt und eine Hängelampe demoliert.

Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, in Verbindung zu setzen.

 

 

Wangen i.A. - Betrunken gefahren

Nahezu 2,4 Promille ergab der Alkoholtest eines 35-jährigen Autofahrers, der am späten Sonntagabend gegen 22.30 Uhr von Beamten des Polizeireviers im Stadtgebiet angetroffen und kontrolliert wurde.
Die Polizisten veranlassten bei dem alkoholisierten Pkw-Lenker im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und behielten den Führerschein ein.

 

 

Kißlegg - Sozialleistungsbetrug

Bei der Kontrolle der Insassen eines Fernreisebusses haben Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg in der Nacht zum heutigen Montag gegen 00.15 Uhr auf der A 96 einen 22-jährigen Asylbewerber
festgestellt, der als "untergetaucht" galt. Der junge Mann hatte sich im Juni 2015 in Ungarn, im September des gleichen Jahres in Deutschland und im Frühjahr 2017 in Italien als Asylbewerber  registrieren lassen. Der 22-Jährige hat sich nun wegen Verdachts des Sozialleistungsbetrugs zu verantworten. Zwei weitere Reisende im Alter von 20 Jahren wurden wegen unerlaubten Aufenthalts in der
Bundesrepublik Deutschland angezeigt. Einer konnte nur einen seit April dieses Jahres abgelaufenen italienischen Aufenthaltstitel vorweisen, der andere führte keinen gültigen Reisepass mit sich.

 

 

Isny - Unsichere Autofahrerin

Offensichtlich Probleme beim Führen ihres Pkw hatte eine 85-jährige Frau, die am Samstagnachmittag gegen 13.20 Uhr Verkehrsteilnehmern aufgefallen war. Die Autofahrerin, die von der Polizei später zuhause angetroffen werden konnte, hatte laut Zeugen wiederholt Gas-, Brems- und Kupplungspedal verwechselt. Wie die Beamten bei der Überprüfung des Fahrzeuges feststellten, war die Hauptuntersuchung bereits seit Januar 2018 abgelaufen. Die Polizisten unterrichteten die zuständige Führerscheinstelle.

 

 

Isny - Fahranfänger mit Porsche Cayenne verunglückt

Offensichtich seine Fähigkeiten überschätzt hatte ein 18-Jähriger,der am Samstagabend gegen 20.15 Uhr mit einem Porsche Cayenne auf der B 12 bei Isny verunglückte. Der junge Mann hatte mit einem  17-jährigen Mitfahrer und einer 18-Jährigen die Bundesstraße befahren und war unmittelbar nach dem Felderhaldetunnel vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kam dabei zunächst auf die Gegenfahrspur, schleuderte beim Gegenlenken nach rechts von der Fahrbahn und fuhr eine etwa drei Meter hohe Böschung hinauf, wo der
Pkw mehrere kleine Bäume und einen Zaun überfuhr. Der Autofahrer blieb unverletzt, seine Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. Das Auto, an dem wirtschaftlicher Totalschaden von rund 40.000 Euro entstand, musste von einem Abschleppunternehmen mit einem Kranwagen von der Anhöhe geborgen, aufgeladen und abtransportiert werden.

 

 

Leutkirch - Fußgänger angefahren und geflüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich in der Nacht zum Samstag gegen 03.20 Uhr ereignete hat und bei dem ein 24-jähriger Fußgänger leicht verletzt worden ist. Der unbekannte
Lenker eines Pkw hatte den Campingweg in Richtung der Straße "Am Diepoldshofer Weg" befahren und dabei den erheblich alkoholisierten Fußgänger von hinten erfasst. Anschließend fuhr der Verursacher
einfach weiter, ohne sich um den 24-Jährigen zu kümmern. Der junge Mann, der vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde, konnte kaum Angaben zum Unfallhergang machen.

Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Fahrer des Autos geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

 

 

Leutkirch - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Keine entsprechende Fahrerlaubnis konnte ein 54-jähriger Mann vorweisen, der am Sonntagvormittag kurz vor 10 Uhr im Stadtgebiet mit seinem Mofa-Roller von Beamten des Polizeireviers überprüft wurde.
Wie die Polizisten feststellten, fuhr das Zweirad etwa 40 km/h. Der Mann, dem die Weiterfahrt untersagt wurde, hat sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

 

 

Leutkirch - Überladener Transporter

Nicht getäuscht hatten sich Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg, denen am Samstagnachmittag gegen 15.40 Uhr ein Transporter auf der A 96 bei Leutkirch aufgefallen war. Wie die Überprüfung des Fahrzeuges ergab, war dieses mit Sperrmüll gleich um 1.300 Kilogramm und damit um über 37 Prozent überladen. Der 43-jährige Fahrer wurde deshalb von den Polizisten angezeigt.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok