polizei 578x240v01Landkreis Ravensburg - Versuchter Tötungsdelikt mit Taschenmesser in Wangen | Quadfahrer verunglückt tödlich auf der B30 bei Torkenweiler

 

 

Wangen im Allgäu - Versuchtes Tötungsdelikt

Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen 40-Jährigen, der am Freitagnachmittag von der Polizei vorläufig festgenommen wurde. Der Mann geriet vergangenen Donnerstag gegen 16.00 Uhr in der Bahnhofstraße am dortigen Busbahnhof mit einem 37-jährigen Bekannten in Streit und stach diesem hierbei unvermittelt ein Taschenmesser in den Bauch. Danach ließ er von ihm ab und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

 

Der 37-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo nach einer Notoperation sein Zustand stabilisiert werden konnte. Der Beschuldigte, der sich zwischenzeitlich selber stellte und die Tat einräumte, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, wo der Haftrichter gegen ihn die Untersuchungshaft anordnete. Im Anschluss wurde er von den Beamten in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

 

 

B 30 / Torkenweiler - Tödlicher Verkehrsunfall

Tödlich verletzt wurde am heutigen Dienstagmorgen ein 49-jähriger Quad-Lenker bei einem Verkehrsunfall auf der B 30. Der Mann befuhr die Bundesstraße von Ravensburg kommend in Richtung Friedrichshafen.
Auf Höhe Torkenweiler kam sein Fahrzeug vermutlich aufgrund eines technischen Defekts nach links auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit einem Kleintransporter eines 27-Jährigen. Ersthelfer begangen sofort den schwer verletzten und nicht ansprechbaren Quad-Lenker zu reanimieren, mit einem Rettungswagen wurde er später in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb der 49-Jährige jedoch aufgrund seiner schweren inneren Verletzungen.

 

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 14.000 Euro. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Einsatzmaßnahmen war die B 30 zwischen Ravensburg und Sickenried teilweise voll gesperrt. Später war die Straße aus Richtung Ravensburg befahrbar, von Friedrichshafen kommend wurde der Verkehr bei Sickenried umgeleitet.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok