polizeiauto 600x342Landkreis Ravensburg - Mehrfache Sachbeschädigung | Unfallflucht nach Parkrempler | Kleines Mädchen nach Kollision mit Kleinbus zum Glück nur leicht verletzt | Kondomautomaten aufgebrochen | Autofahrerin von Straße abgekommen

 

 

 

Ravensburg - Sachbeschädigung

Ein unbekannter Täter zerkratzte am Donnerstag im Zeitraum von 07.00 Uhr bis 10.00 Uhr einen in der Franz-Beer-Straße abgestellten Audi und verursachte einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Bereits vor zwei Wochen hatte ein unbekannter Täter den gleichen Pkw an der gleichen Örtlichkeit zerkratzt.

Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.

 

 

Ravensburg - Sachbeschädigung

Einen Sachschaden von 25.000 Euro verursachte am Donnerstag zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr ein unbekannter Täter in der Anselm-Erb-Straße, indem er insgesamt zehn am Straßenrand abgestellte Fahrzeuge zerkratzte.

Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

 

 

Ravensburg - Verkehrsunfall

Rund 8.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 17.45 Uhr in der Meersburger Straße ereignete. Ein 75-jähriger BMW-Fahrer befuhr mitsamt Wohnwagen den rechten Fahrstreifen der Meersburger Straße. Bei dem Wechsel auf den linken Fahrstreifen übersah er vermutlich aus Unachtsamkeit den dort fahrenden VW eines 32-Jährigen, weshalb es zu einem Streifvorgang kam.

 

 

Ravensburg - Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Donnerstag im Zeitraum von 13.00 Uhr bis 16.45 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf der oberen Parkfläche im Parkhaus Oberamtei abgestellten VW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon.

Personen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu wenden.

 

 

L 291 / Berg - Verkehrsunfall

Rund 11.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 18.30 Uhr auf der L 291 ereignet hat. Eine 28-jährige Renault-Lenkerin befuhr die Landesstraße zwischen Aichach und Kellenried. Aufgrund regennasser Fahrbahn und vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit geriet sie zu weit nach links und streifte hierbei den Mercedes-Benz einer entgegenkommenden 39-jährigen Fahrerin. Beide Fahrzeuge kommen nach der Kollision im Acker zum Stillstand.

 

 

Bad Waldsee - Verkehrsunfall

Zum Glück nur leicht verletzt wurde am Donnerstag gegen 17.30 Uhr ein kleines Mädchen, welche die Hittelkofer Straße überqueren wollte und hierbei einen Kleinbus übersah. Sie prallte gegen die hintere linke Fahrzeugseite, das hintere Rad rollte über ihren Fuß. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei nun Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben.

Hinweise werden vom Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043, entgegengenommen.

 

 

Wangen - Automaten aufgebrochen

Insgesamt drei im Stadtgebiet aufgestellte Kondomautomaten wurden im Zeitraum von Dienstag bis Donnerstag durch einen unbekannten Täter aufgehebelt und das darin befindliche Bargeld entwendet. Die Aufstellorte der Automaten sind der Busbahnhof und eine Tiefgarage in der Bahnhofstraße und das Untergeschoss des Argencenters.

Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu informieren.

 

 

B 32 / Landstraße - Verkehrsunfall

Rund 17.000 Euro Sachschaden und ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 14.45 Uhr auf der B 32 ereignete. Ein 28-jähriger VW-Lenker befuhr die Bundesstraße von Wangen kommend in Richtung Ravensburg. Auf Höhe Landstraß bog er nach links ab und übersah hierbei einen entgegenkommenden 67-jährigen Hyundai-Lenker. Bei der Kollision wurde der VW derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

 

 

L 324 / Kofeld - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Bei einer Verkehrskontrolle auf der L 324 zwischen Kofeld und Hannober stellten Beamte am Donnerstag gegen 16.15 Uhr fest, dass ein Motorrollerfahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist und unter Einwirkung von Betäubungsmitteln stand.

 

 

L 301 / Bad Wurzach - Pkw von der Straße abgekommen

Eine leicht verletzte Autofahrerin und rund 9.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 14.00 Uhr auf der L 301 ereignete. Eine 21-jährige Autofahrerin befuhr die Landesstraße von Hauerz kommend in Richtung Seibranz. Laut ihren Angaben soll sie kurz vor dem Weiler Rotegg einem Tier ausgewichen sein, weshalb sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, nach links von der Fahrbahn abkam und dort gegen einen Baum und einen Zaun prallte. Bei dem Aufprall kippte der Fiat auf die rechte Fahrzeugseite und blieb seitlich im Acker liegen. Über die zerbrochene Heckscheibe konnte sich die 21-Jährige aus ihrem Fahrzeug befreien.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok