25stigers

Ravensburg – Eine 4-fach Grammy-nominierte SWR Big Band mit dem internationalen Starsänger Curtis Stigers im Ravensburger Konzerthaus verspricht ein Swing-Konzert der Extraklasse. Das kleine, feine und bis auf den letzten Platz ausverkaufte Ravensburger „Sands Casino“ versprühte am Montagabend den Klang der großen weiten Welt der 50-er Jahre.

 

Mit der Pop-Ballade "I Wonder Why" feierte Curtis Stigers Anfang der 1990er Jahre seinen größten Erfolg mit internationalen Top-Ten-Platzierungen in den USA, Großbritannien und auch Deutschland. Seine Debüt LP brachte dem Künstler mehrere Platin-Auszeichnungen. Mit weiteren Erfolgen wie die Interpretation des Songs "Peace, Love and Understanding" von Nick Lowe aus dem Soundtrack des Films "The Bodyguard" avancierte Curtis Stigers zu einem Weltstar. Zu seinen musikalischen Erfolgen führten ihn auch Touren mit Popgrößen wie Elton John, Eric Clapton und auch Prince. In Deutschland wurde er zweimal - 2010 und 2013 - mit dem Jazz Echo ausgezeichnet. Man kann Curtis Stigers getrost einen der besten Pop-Jazz- und auch Swing-Sänger unserer Zeit titulieren.

 

Kennt man Curtis Stigers aus den Zeiten seiner Welthits mit langen Haaren und kurzen Ärmeln, so zeigte sich der Künstler der Musik angepasst mit Jacket, Lackschuhen und zwischenzeitlich ergrauten und kurzen Haaren und einer festen und sicheren Stimme.

 

Frank Sinatra- und Swingfans dürften die Tränen in den Augen gestanden haben, ganz besonders bei dem zutreffenden Titel „You Make Me Feel So Young“. Bei "One More For The Road" wurde weder die seinerzeit von Frankyboy rauchende Zigarette, noch er selbst vermisst. Curtis Stigers ist aus dem Schatten seines Idols und Vorbildes Frank Sinatra getreten. Die Interpretation des Sinatra-Programmes zusammen mit der SWR Big Band war ein Erlebnis der besonderen Art.

 

Wenn Stigers genüsslich die Augen schließt und mit spürbarer Ausdruckskraft Dylans „I´ll Be Your Baby Tonight“, "Summer Wind" und natürlich seinen selbstkomponierten und mit aller Lust und Energie gesungenen „I Wonder Why“ lebt, der Sänger auf einem Klangteppich davon schwebt, dann werden die Besucher absolut aus ihrem Alltag entrissen. Zu all seinem musikalischen Können kommt noch ein unverschämt sympathisches Lächeln.

 

Nicht weniger überzeugend präsentierte sich die SWR Big Band, die dem Swing der 50-er Jahre und mit verschiedenen Soli-Einlagen dem Abend das Sahnehäubchen aufsetzte. Ein Oberschwaben-Heimspiel hatten hierbei Ernst Hutter aus Wangen an der Posaune und Felice Civitareale aus Ringschnait an der Trompete.

 

Was unterscheidet Ravensburg von Las Vegas? Einem Weltstar bei einem Konzert so nah kommen zu können wie im Ravensburger Konzerthaus, davon können die Las Vegas Casinobesucher nur träumen.

 

Text Wolfgang Weiß
Bilder Oliver Hofmann

 

Viele exklusive Fotos vom Konzert mit Curtis Stigers gibt es unter dem nachfolgenden Link:

weitere bilder oliver hofmann 578 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok