langmann nemec
Ravensburg
- Bei den Ravensburg Towerstars gibt es zur nächsten Saison 2016/17 prägende Änderungen auf der Torhüterposition. Von den Fischtown Pinguins Bremerhaven kommt der 24-jährige Jonas Langmann nach Oberschwaben. Matthias Nemec, der fünf Jahre im Towerstars Profiteam im Einsatz war, sucht hingegen eine neue Herausforderung beim SC Riessersee.

 

Aufgrund der Entscheidung des langjährigen Stammkeepers Christian Rohde, seine Karriere nach der jetzt abgelaufenen Saison zu beenden, war eine Umstrukturierung der Torhüterposition schon im Vorfeld zu erwarten. Die Towerstars waren daher schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einem Spieler, der im erneut angestrebten deutschen Torhüter-Duo eine prägende Rolle spielt. Gefunden haben die Towerstars mit Jonas Langmann einen talentierten Torhüter, der diese Rolle ausfüllt. Die letzten drei Jahre stand der 1,93 Meter große und in Bad Kissingen geborene Keeper in Diensten der Fischtown Pinguins Bremerhaven, dort durfte er mit seinem Team im Frühjahr 2014 auch den DEL2 Meistertitel feiern. „Es war mein Wunsch, mich in der DEL2 als Nummer 1 Torhüter etablieren zu können“, sagt Jonas Langmann selbst. „Ravensburg ist ein Top-Club in der DEL2 und bietet mir hierzu gute Möglichkeiten“, ergänzt er. Auch regionaler Aspekt stellte ein Entscheidungskriterium für einen Wechsel vom hohen Norden nach Oberschwaben. „Meine Eltern wohnen in Schwenningen und die Freundin in Augsburg, so komm ich in gewissem Sinne auch zurück in die Heimat“, berichtet der neue Keeper.

Bei den DEL-Clubs Iserlohn, Hannover und Hamburg hatte Jonas Langmann zuvor auch schon Luft in der höchsten deutschen Spielklasse geschnuppert. „Wir freuen uns, dass wir mit Jonas einen talentierten Torhüter der neuen deutschen Torhütergeneration für uns gewinnen konnten“, sagte Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan. Gute Referenzen gab es freilich von Mike Stewart, Trainer des DEL-Kooperationspartners Augsburger Panther. Dieser kennt Jonas Langmann natürlich bestens seiner Zeit als Chefcoach in Bremerhaven. Der neue Towerstars Keeper wird mit der Rückennummer 34 auflaufen.

Bei Matthias Nemec, der die letzten fünf Spielzeiten zusammen mit Kollege Christian Rohde das Towerstars Torhüter-Duo bildete, steht hingegen ein Wechsel an. Er sucht beim Ligakonkurrenten SC Riessersee eine neue Herausforderung. „Wir hatten Matthias ein neues Vertragsangebot gemacht und zuletzt auch noch nachverhandelt. Leider sind wir und dann letztlich nicht einig geworden“, sagte Geschäftsführer Rainer Schan. Gleichzeitig glaubt man bei den Towerstars, dass der Wechsel für Matthias auch durchaus förderlich sein kann. „Er hat jetzt Gelegenheit, sich auch abseits des Heimatstandortes durchzusetzen“, so Rainer Schan und ergänzt: „Die Tür in Ravensburg wird für Matthias auch in Zukunft offen stehen.“

Für die zweite Torhüterposition hat die Suche inzwischen begonnen. Im Fokus steht dabei ein deutscher Goalie, der ein gleichwertiges Duo bildet und sich mit Jonas Langmann auch einen Konkurrenzkampf um die Einsätze stellen soll.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.