Vetter Auszubildende Lena Marion MuenzRavensburg/Berlin - Hohe Auszeichnung für eine Auszubildende von Vetter: Lena Marion Münz wurde gestern in Berlin vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) als Spitzen-Absolventin geehrt. Die Fachkraft für Wasserversorgungstechnik gehört damit zu den 230 besten von bundesweit 320.000 Azubis, die dieses Jahr ihre Abschlussprüfung vor einer Industrie- und Handelskammer abgelegt haben. Die Auszeichnung würdigt erneut die hohe Ausbildungsqualität bei Vetter.

 

Mit der Ehrung der bundesbesten Azubis zeichnet die IHK-Organisation jährlich junge Frauen und Männer für überragende Leistungen aus, die sie und ihre Ausbildungsbetriebe erbracht haben. Lena Marion Münz schloss ihre Ausbildung bei Vetter mit 93 von 100 möglichen Gesamtpunkten und damit deutschlandweit als einzige in ihrem Ausbildungslehrgang mit der Note „sehr gut“ ab. Im November hatte sie bereits vom Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag einen Preis als Landesbeste erhalten, zuvor von der IHK Bodensee-Oberschwaben eine Auszeichnung auf regionaler Ebene.

Die DIHK-Ehrung fand im Rahmen eines feierlichen und von TV-Entertainerin Barbara Schöneberger moderierten Festaktes in Berlin statt. Zu den zahlreichen Gästen der Veranstaltung aus Politik, Wirtschaft und Medien gehörte als Festredner Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, sagte: „Unsere Ehrung unterstreicht den Stellenwert der dualen Ausbildung, die hervorragenden Leistungen der Absolventen und Betriebe sowie die Bandbreite der IHK-Berufe.“

Die erstmalige Auszeichnung eines Vetter-Auszubildenden auf Bundesebene beweist einmal mehr die hohe Ausbildungsqualität des international tätigen Pharmadienstleisters. „In Zeiten des demografischen Wandels und der Fachkräftesicherung müssen wir im Wettbewerb um Schulabsolventen mit einem attraktiven Ausbildungsangebot punkten. Dies erreichen wir unter anderem durch gezielte Seminare, Projekte und Schulungen für unsere Azubis sowie regelmäßige Lehr- und Feedbackgespräche“, so Eike Schönau, Teamleiter Recruiting & Talent Management bei Vetter, der Lena Marion Münz zum Festakt begleitete. „Vom soliden beruflichen Fundament, das damit gelegt wird, profitieren nicht nur unsere Auszubildenden, sondern auch unser Unternehmen.“

Vetter ist einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region Oberschwaben. Jedes Jahr bildet der Pharmadienstleister durchschnittlich 25 bis 30 junge Frauen und Männer in pharmazeutisch-technischen und kaufmännischen Berufen oder in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Ravensburg im Rahmen eines Dualen Studiums aus. Für den Ausbildungsstart 2016 bietet Vetter noch freie

 

Pressemitteilung Vetter Pharma International GmbH

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.