IMG 7807

Haslach - Begeistertes Publikum beim Alm-Ball in Haslach: Bereits zum achten Mal ging am vergangenen Samstag der Alm-Ball über die Bühne. Mit einem vielfältigen Programm und der eigens kreierten Partyband „die schwindligen Alpenherzen“ wurde die voll besetzte Halle zum Lachen und Schwitzen gebracht.

DSC 0528Ellwangen/Rot an der Rot - Am Sonntag, den 20. Dezember 2015 veranstaltete der Musikverein Ellwangen ein Benefiz-Kirchenkonzert in der Pfarrkirche St. Kilian und Ursula. Anstelle eines Eintrittsgeldes bat der Verein um eine Spende für die Kath. Öffentliche Bücherei Rot an der Rot. Auch der Erlös des anschließenden Verkaufs von Kuchen, Punsch und Glühwein wurde diesem guten Zweck zugeführt. Bild: Büchereileiter Uwe Kaltenthaler (rechts) nimmt den Scheck des Musikvereins entgegen.

SPDBiberach - Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Biberach können mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster am Montag, 1. Februar, ohne Terminanmeldung ihre Anliegen besprechen.

Titelbild
Biberach
- Die Football-Saison in den USA neigt sich dem Ende zu. Mit Spannung erwarten die Fans den 50. Superbowl, das große Finale der NFL (National Football League), welches am 7. Februar stattfindet. Football findet immer mehr begeisterte Anhänger in Deutschland und dank der Liveübertragungen auf Pro7Maxx und Sat.1. kann man jeden Sonntag Spiele der NFL schauen.

Irene Brauchle Bad Wurzach - Fachbereichsleiterin aus Bad Wurzach will Nachfolgerin von Robert Balle werden

Irene Brauchle leitet seit 11 Jahren den Fachbereich 'Kinder, Jugend, Familie, Kultur und Freizeit' bei der Stadtverwaltung Bad Wurzach und ist dort Vorgesetzte von etwa 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. So ist Brauchle unter anderem zuständig und Ansprechpartner für 11 Kindergärten, 12 Schulen, zahlreiche Turn- und Festhallen, den Bereich Kultur und verantwortlich für ein umfassendes Angebot für Kinder, Jugendliche und Familien in Bad Wurzach. Das Verwaltungsgeschäft hat sie von der Pike auf gelernt: Zunächst als Verwaltungsfachangestellte im Haupt- und Ordnungsamt der Stadtverwaltung Bad Wurzach und später dann durch den erfolgreichen Abschluss als Verwaltungsfachwirtin, Fachrichtung Kommunal- und Landesverwaltung.

gnannOberessendorf - Der Schauspieler Bernd Gnann tritt am 19. und 20. Februar 2016 im Dorfgemeinschaftshaus in Oberessendorf, mit dem Programm „Made mit Speck“, auf.

Karten gibt es ab sofort unter der Telefonnummer 0151-10422550 und unter eMail dorfgemein.oe.ev@web.de

Der Eintritt beträgt 29,- Euro. Im Preis enthalten ist ein Mehrgängiges Menü.

Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr.

Mehr über Bernd Gnann erfahren sie unter www.berndgnann.de

Veranstalter ist die Dorfgemeinschaft Oberessendorf e.V. und der Musikverein Oberessendorf e.V.

DSC08630










Ravensburg (gc) – Ein lustiger Abend im Kreis von Bekannten, es wird getanzt und es fließt auch das eine oder andere Glas Alkohol. Aber manchmal endet eine fröhliche Feier in einem Alptraum. Unsichtbare Drogen, so genannte „K.o.-Tropfen“, in Drinks enthemmen und schalten zugleich die Erinnerung an Erlebtes aus. Neues bleibt nur für wenige Minuten im Gedächtnis - mit fatalen Folgen.

25muehlhausenMühlhausen - Dass mit neuer Leitung auch neuer Schwung in eine Musikkapelle kommt, machte Thomas Buse, Dirigent seit Sommer in Mühlhausen, eindrucksvoll deutlich.

vs100Steinhausen an der Rottum - Wintershall hat die seismischen Messungen in Oberschwaben bereits nach rund zehn Wochen erfolgreich abgeschlossen. Im Frühjahr 2015 hatte Wintershall erstmals die Pläne für eine 3D-Seismik in den Erdölfeldern Mönchsrot, Oberschwarzach und Hauerz vorgestellt. Ziel ist es, die Wiederaufnahme der traditionellen Erdölförderung in der Region zu prüfen. Vor genau 20 Jahren hatte das Unternehmen die letzten Pferdekopfpumpen zurückgebaut.

Karina Kekeisen  (2)Kreis Ravensburg – Insgesamt 44 Meisterinnen und Meister der Haus- und Landwirtschaft haben vor wenigen Tagen in Bad Waldsee Ihre Meisterbriefe von Regierungspräsident Jörg Schmidt überreicht bekommen. Die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer wurden in den Fachschulen in Ravensburg, Bad Waldsee und Biberach auf die Berufswelt vorbereitet. Nun bekamen sie im Rahmen einer Feierstunde im Haus am Stadtsee die Urkunden ausgehändigt. (Foto: Von Regierungspräsident Jörg Schmidt erhielt Karina Kekeisen den Meisterbrief in der Hauswirtschaft und wurde als Jahrgangsbeste geehrt.)

Eine Auszeichnung als Jahrgangsbeste erreichte Karina Kekeisen aus Mittelbuch im Landkreis Biberach. Sie hat den Meistertitel in der Hauswirtschaft mit dem Gesamtergebnis sehr gut abgeschlossen. Zwei Jahre lang besuchte sie je zwei Tage in der Woche berufsbegleitend die Fachschule für Landwirtschaft mit der Fachrichtung Hauswirtschaft in Bad Waldsee.