bild6351

Mühlhausen - Traditionell lädt der Musikverein 1906 Mühlhausen e.V. am ersten Weihnachtsfeiertag zu seinem Weihnachtskonzert in die festlich geschmückte Turn- und Festhalle Mühlhausen ein. In diesem Jahr hatten die Blasmusiker mit dem Frauenchor Taktvoll aus Mittelbuch sich musikalische Gäste aus einem anderen musikalischen Genre eingeladen. Es wurde ein gelungenes musikalisches Experiment. Viel zu tun hatte Dirigent Thomas Buse, seine Musiker, die Sängerinnen vom Chor Taktvoll und das Publikum bei der Zugabe „Ode an Die Freude“ musikalisch im Griff zu behalten.

 

 

Mit einem der größten Hits „Je ne parle pas francais“ der deutschen Rapperin Namika eröffneten die 19 Frauen mit ihrem Dirigenten Eckart Spägele, der mit seinem E-Piano gemeinsam mit Marius Strobl (Cajon) auch die musikalische Begleitung übernahm, den ersten Konzertteil in der vollbesetzten Festhalle.

 

Weiter ging die musikalische Reise mit dem kraftvollen „Rollin in the deep“, mit dem die englische Songwriterin und Sängerin Adele 2010 ihre Weltkarriere begründete. Mit der lyrischen Bitte einer Ehefrau an die Rivalin – „Jolene“ –, ihr nicht den Mann zu nehmen, hatte die amerikanische Country-Sängerin Dolly Parton es bis unter „500 besten Songs aller Zeiten“ der Musikzeitschrift Rolling Stone geschafft. Und weil die Damen da gerade so richtig in Schwung waren und die anfängliche Reserviertheit des Blasmusikaffinen Publikums damit überwunden hatte, zog Chorleiter Spägele die beiden als Abschluss gedachten jedermann bekannten Abba-Hits „Dancing Queen“ und „Mamma Mia“ kurzerhand vor. Es machte auch Sinn, passten die beiden ruhigeren Spirituals „Draw me close“ und „Power of your love“ besser zur den Weihnachtscharakter des Konzertes unterstreichenden Zugabe „O du fröhliche“, bei dem auch das Publikum kräftig mitsang.

 

 

Nach der Pausenstärkung mit den üblichen Saiten eröffnete der MV Mühlhausen unter der Leitung von Thomas Buse mit dem Konzertmarsch Sympatria des jungen österreichischen Komponisten Thomas Asanger den zweiten Konzertteil. Er thematisiert auf musikalische Weise, dass Heimat weniger eine Frage der räumlichen Herkunft, sondern viel mehr der sozialen Zugehörigkeit ist. „Heimat ist dort, wo wir uns wohlfühlen,“ bemerkte Ansagerin Lisa Merk, die wie immer charmant und kompetent durch das Programm des Musikvereines führte.

 

Für das anspruchsvolle Konzertwerk „Rapunzel“ des belgischen Komponisten Bert Appermont, das In vier Teilen eine musikalische Geschichte voller Phantasie, Drama und Abenteuer erzählt hatte sich Dirigent Thomas Buse mit der engelsgleichen Erzählerin Nora Schönegg, die im perfekten Zusammenspiel mit der Kapelle in das Märchen der Gebrüder Grimm einführte.

 

Mit Blick auf das Beethovenjahr 2020 hatte Thomas Buse nicht nur die „Pastorale“ , sondern auch die Schicksalssymphonie, im Volksmund kurz „Beethovens´ Fünfte“ genannt in das Konzertprogramm aufgenommen. Sie ist ohne Zweifel eine der beliebtesten und bekanntesten Kompositionen in der Geschichte der klassischen Musik. So wie das Stück beim Musikverein Mühlhausen klang, dürfte Beethoven einige neue Freunde gewonnen haben: Man hörte dem Klassiker überhaupt nicht an, dass es schon 212 Jahre alt ist, das Arrangement von Rob van Reijmersdahl klang frisch und modern. „Beethoven würde sich darüber amüsieren“, bemerkte Ansagerin Lisa Merk dazu.

 

Nicht nur bei Beethoven, sondern auch beim „Tanz der Vampire“ spürte man, die Spielfreude mit der die Musiker an diesem ersten Weihnachtsfeiertag zu Werke gingen. Die Musik – geschrieben von Jim Steinman – auf der Basis des gleichnamigen Kultfilmes von Roman Polanski machte das Musical zu einem der erfolgreichsten Musiktheater aller Zeiten, das Stück „Totale Finsternis“ wurde als „Total Eclipse of the Heart“ mit Bonnie Tyler für sich zum Welthit.

 

 

Mit dem – musikalisch – farbenfrohen Marsch „Coleurs“ des Schweizer Urs Heri ging das offizielle Konzertprogramm zu Ende. Nach den Danksagungen von MV Vorstand Peter Branz an die musikalischen Leiter, Ansagerin und Erzählerin und ans Publikum gab es noch ein zusätzliches musikalisches Schmankerl. Gemeinsam mit dem Chor „Taktvoll“ und dem Publikum sang und spielte der Musikverein 1906 Mühlhausen e.V. als Zugabe die Europahymne „Ode an die Freude“, dessen Text „alle Menschen werden Brüder“ einigen hochrangigen Politikern in aller Welt ins Stammbuch geschrieben werden sollte.

Mit dem traditionellen und von allen noch einmal mitgesungenen „Stille Nacht“ verabschiedeten sich die Musiker nach gelungenem Tagwerk endgültig vom Publikum.

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung 

 

 

  • bild6208bild6208
  • bild6213bild6213
  • bild6215bild6215

  • bild6216bild6216
  • bild6217bild6217
  • bild6221bild6221

  • bild6222bild6222
  • bild6223bild6223
  • bild6224bild6224

  • bild6225bild6225
  • bild6226bild6226
  • bild6227bild6227

  • bild6229bild6229
  • bild6231bild6231
  • bild6232bild6232

  • bild6234bild6234
  • bild6235bild6235
  • bild6237bild6237

  • bild6238bild6238
  • bild6239bild6239
  • bild6240bild6240

  • bild6241bild6241
  • bild6242bild6242
  • bild6243bild6243

  • bild6244bild6244
  • bild6246bild6246
  • bild6247bild6247

  • bild6248bild6248
  • bild6249bild6249
  • bild6250bild6250

  • bild6251bild6251
  • bild6252bild6252
  • bild6254bild6254

  • bild6255bild6255
  • bild6256bild6256
  • bild6258bild6258

  • bild6259bild6259
  • bild6260bild6260
  • bild6263bild6263

  • bild6264bild6264
  • bild6265bild6265
  • bild6266bild6266

  • bild6268bild6268
  • bild6270bild6270
  • bild6271bild6271

  • bild6273bild6273
  • bild6274bild6274
  • bild6277bild6277

  • bild6278bild6278
  • bild6279bild6279
  • bild6280bild6280

  • bild6281bild6281
  • bild6282bild6282
  • bild6283bild6283

  • bild6284bild6284
  • bild6285bild6285
  • bild6287bild6287

  • bild6288bild6288
  • bild6290bild6290
  • bild6291bild6291

  • bild6293bild6293
  • bild6294bild6294
  • bild6297bild6297

  • bild6301bild6301
  • bild6302bild6302
  • bild6303bild6303

  • bild6304bild6304
  • bild6305bild6305
  • bild6309bild6309

  • bild6311bild6311
  • bild6312bild6312
  • bild6314bild6314

  • bild6315bild6315
  • bild6318bild6318
  • bild6319bild6319

  • bild6320bild6320
  • bild6321bild6321
  • bild6322bild6322

  • bild6323bild6323
  • bild6324bild6324
  • bild6325bild6325

  • bild6326bild6326
  • bild6327bild6327
  • bild6330bild6330

  • bild6332bild6332
  • bild6333bild6333
  • bild6336bild6336

  • bild6337bild6337
  • bild6338bild6338
  • bild6339bild6339

  • bild6340bild6340
  • bild6342bild6342
  • bild6344bild6344

  • bild6345bild6345
  • bild6346bild6346
  • bild6347bild6347

  • bild6349bild6349
  • bild6351bild6351
  • bild6353bild6353

  • bild6354bild6354
  • bild6355bild6355
  • bild6356bild6356

  • bild6357bild6357
  • bild6361bild6361

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.