polizei 578x240v08Stafflangen - Kurz nach 11 Uhr stand ein Schuppen bei Stafflangen in Flammen. Zeugen verständigten Feuerwehr und Polizei. Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf einen benachbarten Maschinenschuppen übergriffen. Der betroffene Holzschuppen aber brannte nieder. Zum Glück wurde dadurch niemand verletzt. Der Sachschaden liegt laut Schätzungen der Polizei bei etwa 50.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie schließt einen Defekt als Ursache nicht aus. Hinweise auf eine Brandlegung liegen den Ermittlern derzeit nicht vor.

 

Pressemitteilung Polizeipräsidium Ulm

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.