polizeiauto 600x342Hochdorf - Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war gegen 15.45 Uhr ein Ford von der B30 in Richtung Appendorf unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache sei der Fahrer auf die Gegenfahrspur geraten und dort mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Im Auto saßen vier Personen, darunter zwei Kinder.

 

Die Feuerwehr befreite die Insassen. Auch der Rettungsdienst war mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Er brachte die lebensgefährlich Verletzten mit Hubschraubern und Rettungswagen in Krankenhäuser. Der 45-jährige Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. Angehörige der Feuerwehr sperrten die Straße. Die Sperrung dauerte mehrere Stunden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

 

Die Polizei (07392/96300) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen dürfte mindestens 100.000 Euro betragen. Beide Fahrzeuge werden abgeschleppt.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ulm

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.