30gerster berlinfahrt

Landkreis Biberach - Zu Beginn der Parlamentssommerpause hat jetzt der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster wieder 50 Reisende aus seinem Wahlkreis zu Gespräch, Bundestagsbesichtigung und gemeinsamem Foto auf der Reichstagskuppel in Berlin empfangen. Darunter waren zahlreiche ehrenamtlich Engagierte, die zum einen von der Biberacher Sportkreis-Aktion „Integration durch Sport“, zum anderen beim politischen Martini der Laupheimer SPD für ihre vorbildliche Arbeit ausgezeichnet worden waren.

 

Einen weiteren Schwerpunkt dieser viertägigen politischen Bildungsfahrt bildeten Informationen über Arbeitsweise und Auswirkungen des DDR-Unrechtsregimes. So erlebten die Teilnehmenden im Alter von 20 bis 80 Jahren neben einer Führung im ehemaligen Untersuchungshaftzentrum der DDR-Staatssicherheit (Stasi) und dem Bericht durch einen damals von der routinemäßigen Folter Betroffenen zudem „Einblicke ins Geheime“ bei einer Ausstellungsführung der Bundesbehörde für Stasiunterlagen sowie einen Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer.

 

Im Gegensatz dazu durchaus Entspannung boten die an politischen Orientierungspunkten entlang geführten Stadtrundfahrten per Spreeschiff und Bus. Informationsgespräche beim Bundesnachrichtendienst und im Auswärtigen Amt rundeten das anspruchsvolle Reiseprogramm ab.

 

 

Pressemitteilung des Wahlkreisbüro Martin Gerster MdB

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok