Biberach - Die neue Akademie für Gesundheit und Entwicklung der St. Elisabeth-Stiftung bietet im Jahr 2016 einen Lehrgang „Tiergestützte Arbeit mit dem Hund“ an. Am 29. September um 19 Uhr erfahren Interessierte bei einem Infoabend in der Sinn-Welt im Jordanbad alles Wissenswerte zu diesem Angebot. Der Eintritt zum Infoabend ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

„Zielgruppe des Lehrgangs sind Menschen mit pädagogischen, medizinischen, sozialen oder therapeutischen Berufen, aber auch allgemein Personen mit hoher Sozialkompetenz und Lebenserfahrung“, sagt Siegfried Springsguth, Leiter der Akademie für Gesundheit und Entwicklung.

„Tiere leisten in sozialen und pädagogischen Einrichtungen einen unschätzbaren Beitrag zum Wohlfühlen von Menschen“, sagt Beate Rutscheck-Kramer, die den Lehrgang „Tiergestützte Arbeit mit dem Hund“ leiten wird. Die Biberacherin ist Fachkraft für tiergestützte Arbeit. „Gerade Hunde können als sehr soziale, geduldige, vorurteilsfreie und kontaktfreudige Tiere eine wertvolle Unterstützung für die Arbeit mit und für Menschen sein.“ Um Mensch und Tier dabei gerecht zu werden, bedürfe es großen Engagements, so Beate Rutscheck-Kramer weiter. „Aber auch Wissen ist wichtig: Wir müssen Bedürfnisse und Möglichkeiten von Mensch und Tier kennen, um einen hohen Qualitätsstandard tiergestützter Arbeit garantieren zu können.“

Dieses Wissen vermittelt der Lehrgang, der im Jahr 2016 in der Sinn-Welt im Jordanbad stattfinden wird. Von Grundkenntnissen im Sozialverhalten von Hunden über rechtliche Grundlagen und Hygienevorschriften bis hin zu Methodik und Didaktik für den Einsatz des Hundes reicht das Programm, das Beate Rutscheck-Kramer beim Infoabend am 29. September vorstellt. Dann wird es auch Informationen über die Termine, Dauer, Kosten und Anmeldeverfahren des Lehrgangs geben.

 

Veranstalter ist die Akademie für Gesundheit und Entwicklung in Kooperation mit der Sinn-Welt im Jordanbad.

 

Informationen zum Lehrgang „Tiergestützte Arbeit mit dem Hund“

Sinn-Welt Telefon: 07351 343-700

E-Mail: akademie@st-elisabeth-stiftung.de

 

Die Akademie für Gesundheit und Entwicklung

Die 2015 gegründete Akademie für Gesundheit und Entwicklung der St. Elisabeth-Stiftung hat ihren Sitz im Jordanbad. Sie bietet in Kooperation mit anderen Häusern und Bildungsträgern unter anderem Vorträge und Seminare zu gesundheitsspezifischen Themen, sinn- und wertorientierter Unternehmens-führung, Montessori-Pädagogik und traditioneller europäischer Medizin an. 2016 wird die Akademie ihr erstes Programm präsentieren, erste Angebote gehen jetzt bereits an den Start. Das Konzept der Akademie fußt auf der Grundlage des franziskanischen Menschenbildes und seiner Spiritualität, zentrale Bestandteile sind Nachhaltigkeit und ein ganzheitliches Gesundheitsverständnis.

 

Text und Bild: St. Elisabeth-Stiftung

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.