13ffw vogtVogt (fbo) - Zur jährlichen Hauptversammlung lud am Freitag den 08. März 2019 die Feuerwehr Vogt ins Feuerwehrgerätehaus ein. Kommandant Marcus Lieb konnte dort zu Beginn der Veranstaltung Herrn Bürgermeister Peter Smigoc, Herrn Kreisbrandmeister Oliver Surbeck, Vertreter der Polizei, sowie alle anwesenden Feuerwehrangehörigen der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr sowie der Altersabteilung im Feuerwehrhaus begrüßen. Bild: Bei der Jahreshauptversammlung 2019 der Feuerwehr Vogt erhielten zahlreiche Kameraden/innen Beförderungen, Ehrungen oder wurden in ihr Amt gewählt.

 

Jahresbericht der Einsatzabteilung

In seinem Jahresbericht blickte Kommandant Lieb, auf das Jahr 2018 zurück. Durch zwei Neuzugänge umfasst die Mannschaftsstärke der Einsatzabteilung derzeit erfreuliche 38 aktive Feuerwehrangehörige, darunter zwei Frauen. Die Altersabteilung blieb konstant bei neun Kameraden.

Im Rückblick auf die Einsätze in 2018 sprach Lieb von einem normalen Jahr. Insgesamt mussten 28 Einsätze mit einem Zeitaufwand von 272 Stunden abgearbeitet werden (2017 waren es 23 Einsätze).
Die Einsätze untergliedern sich wie folgt: 10 x Sturmeinsätze, 7 x sonstige Technische Hilfeleistungen, 4 x Brandeinsätze, 2 x Türöffnung, 2 x Täuschungsalarm durch automatische Brandmeldeanlage, 2 x Ölspur sowie 1 x Wasserschaden.

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 18 Übungen durchgeführt mit einem Probenbesuch von 75,8 % der Kameraden. Lieb zeigte sich erfreut über eine solch gute Probenteilnahme der gesamten Mannschaft. Auch wurde im April vergangenen Jahres eine gemeinsame Großübung mit den Johanniter und Malteser in Vogt/Hankel durchgeführt. In Bad Wurzach legte im Juni eine Gruppe erfolgreich das Leistungsabzeichen der Feuerwehren in Bronze ab.

Des Weiteren wurden zahlreiche Veranstaltungen im Landkreis Ravensburg besucht, u.a. die Dienstversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes, die Orientierungsfahrt im Gemeindeverwaltungs-verband Altshausen sowie Veranstaltungen der benachbarten Feuerwehren. Sehr aktiv brachte sich die Feuerwehr auch bei vielen Veranstaltungen in Vogt ein und stärkte damit den Zusammenhalt in der Dorfgemeinschaft. Wer die Feuerwehr Vogt einmal besuchen, und sich über die ehrenamtliche Tätigkeit informieren möchte, bekommt am 07. & 08.September 2019 beim Tag der offenen Tür wieder die Gelegenheit dazu.

Beim Thema Beschaffungen freut sich Kommandant Lieb über die bereits getätigte Bestellung des neuen GW-T, welcher den SW 1000 als Ersatzbeschaffung dient. Ein Dank ging daher an Verwaltung, Gemeinderat und alle Kameraden, welche an der Beschaffung und Ausschreibung beteiligt waren. Die voraussichtliche Übergabe soll im letzten Quartal 2019 erfolgen.

 

 

Dank an die Arbeitgeber

Einen besonderen Dank sprach Kommandant Lieb auch wieder den Arbeitgebern der Feuerwehrangehörigen aus! Nur durch die Bereitschaft die Mitarbeiter im Einsatzfalle freizustellen, ist es möglich den Einsatzdienst der ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu jeder Tageszeit zu gewährleisten! Aktuell haben 18 Feuerwehrangehörige ihre Arbeitsstelle im Umkreis von 5 km, sodass auch weiterhin immer genügend Einsatzkräfte zur Verfügung stehen.

 

Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehrwartin Maria Neisener berichtete von einem erlebnisreichen Jahr bei der Jugendfeuerwehr. So sind aktuell 14 Jugendliche in der Nachwuchsabteilung aktiv. Neben einem Besuch der Rettungsleitstelle in Ravensburg wurden viele weiter Aktion unternommen. So nahm man bei zwei Orientierungsläufen befreundeter Jugendfeuerwehren teil, führte ein Berufsfeuerwehrtag durch und veranstaltete das Ferienprogramm. Auch bei Veranstaltungen in der Gemeinde Vogt war man präsent. In diesem Jahr feiert die Jugendfeuerwehr Vogt ihr 20-jähriges Bestehen.

 

Kassenbericht

Der Kassenbericht wurde nach 30 Jahren im Amt zum letzten Mal von Kassier Albert Fugel vorgetragen. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier einwandfreie Arbeit und schlugen der Versammlung die Entlastung vor. Anschließend nahm Bürgermeister Peter Smigoc die Entlastungen der Funktionsträger von Führung und Ausschuss vor, sie erfolgte einstimmig.

 

Grußworte

Bürgermeister Peter Smigoc zitierte in seinem Grußwort zwei aktuelle Schlagzeilen aus der Presse - "Feuerwehrleute genießen größtes Vertrauen der Bürger", und "viel Lob für die Feuerwehren". Diese Meldungen zeigen die Bedeutung und Vertrauen der Bevölkerung in das Rettungswesen so Smigoc. Er lobte das sehr aktive Mitwirken der Vogter Feuerwehr in der Gemeinde und freute sich über die sehr wertvolle Arbeit in der Jugendfeuerwehr.

Er dankte im Namen der Gemeinde und der gesamten Bürgerschaft allen Feuerwehrangehörigen für ihr ehrenamtliches Engagement, "dies ist heute nicht mehr selbstverständlich" sagte Smigoc. Gerade die Großübung im vergangenen April zeigte, wie professionell die ehrenamtlichen Einsatzkräfte arbeiten und zollte großen Respekt vor den Kameradinnen und Kameraden.

Kreisbrandmeister Oliver Surbeck wies in seinem Grußwort auf den erfreulich hohen Ausbildungsstand der ehrenamtlichen Einsatzkräfte hin. Zugleich unterstrich er auch die sehr gut funktionierende interkommunale Zusammenarbeit der Feuerwehren im Landkreis Ravensburg, von dieser auch die Feuerwehr Vogt profitiert. Er lobte die sehr positive Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr und blickte auf weitere aktuelle Themen der Feuerwehr.

 

Ehrungen

Für 15 Jahre aktiven und ehrenamtlichen Dienst wurde Fritz Striebel, Markus Schädler, Heiko Buchmann und Alexander Ronge mit dem Ehrenzeichen der Feuerwehr Baden-Württemberg in Bronze ausgezeichnet. Die Kameraden Max Scharpf, Hans-Jürgen Traunecker, und Jonas Wucher wurden für 10 Jahre sowie Hans Reber, und Karl Wucher für 35 Jahre mit einer Urkunde und einem Präsent der Gemeinde geehrt. Aus den Reihen der Altersabteilung erhielten Josef Joos und Konrad Müller für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr ebenfalls eine Urkunde und ein Präsent der Gemeinde Vogt.

 

Beförderungen

Kommandant Lieb und Stellvertreter Haller konnten Simone Huber zur Feuerwehrfrau, Michael Eckel, Rouven Negd und Jonas Wucher zum Oberfeuerwehrmann sowie Maria Neisener zur Hauptfeuerwehrfrau befördern. Ebenfalls zum Hauptfeuerwehrmann wurde Max Scharpf, Johannes Steinhauser zum Löschmeister und Franz Hymer zum Hauptlöschmeister befördert.

 

Wahlen

Bei der diesjährigen Hauptversammlung standen die Wahlen von Kommandant, Stellvertreter, des Feuerwehr Ausschusses, Kassier, Kassenprüfer, Schriftführer sowie Fähnrich und Fahnenbegleitung an. Die Führung der Feuerwehr Vogt wurde mit Marcus Lieb als Kommandant sowie Franz Haller als dessen stellvertretender Kommandant wieder für 5 Jahre mit überzeugender Mehrheit von der Mannschaft gewählt. Als Mitglieder des neuen Feuerwehrausschusses wurden Michael Eckel, Tobias Binzer, Otto Mauch und Jonas Wucher gewählt. Weiter wurden Florian Heine zum Schriftführer, zum Kassier Martin Kotz, als Fähnrich Benedikt Detzel sowie Alfred Dennenmoser und Hubert Rimmele zu Fahnenbegleiter gewählt.

 

Bild/Text. Florian Bodenmüller

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok