vs560

Winterstetten - Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Winterstetten stand am 27. Dezember 2013 ganz im Zeichen des Übergangs: nach fast einem Vierteljahrhundert als Abteilungskommandant legt Kommandant Gebhard Hege sein Amt nieder.

Als Nachfolger wurde Daniel Hege einstimmig gewählt. Benjamin Bietsch übernimmt, ebenfalls einstimmig gewählt, die Stellvertretung. Sowohl der von Daniel Hege vorgetragene Protokollbericht, als auch die Grußworte von Ortsvorsteher Durber und Gesamtfeuerwehrkommandant Klotz gingen auf die Einsätze im vergangenen Jahr ein. Besonders sind hier die Rettung einer über 80jährigen Frau aus ihrem brennenden Haus bei Temperturen von -18°C im Februar als auch der gelungene Einsatz beim Jahrhunderthochwasser von Anfang Juni zu nennen. Die von Kommandant Gebhard Hege genannten über 400 Einsatzstunden der Feuerwehrleute bei der Hochwasserbekämpfung verdeutlicht das Ausmaß des Hochwassers anschaulich.

Mit vielen Dankesworten von Ortsvorsteher Durber und Kommandant Klotz wird Kommandant Hege an sein erfolgreiches Wirken in fast 25 Jahren erinnert. Offiziell ist seine Verabschiedung aber erst, nachdem der Gemeinderat die Neuwahlen bestätigt hat, wie Kommandant Klotz anmerkte. Dies gilt jedoch als Formalie und wird sicher bei einer der ersten Sitzungen des Gemeinderats im Jahr 2014 vor genommen. Eine offizielle Verabschiedung soll bei der Bürgerversammlung im Vorfeld der Kommunalwahlen 2014 statt finden. Diese wird im ersten Quartal 2014 sein.

Bericht und Bild von Martin Durber

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter