Leutkirch
- In der prächtig dekorierten Festhalle zum Motto „Manege frei – s’Nibelgau isch au dabei“ war der Ü60 Tanz ehemals Seniorenball, ein erster Höhepunkt der Fasnet im Nibelgau. Die Fasnet 2015 ist kurz, aber bunt.

 

Trotz der derzeitigen frostigen Temperaturen waren viele der Senioren frühzeitig in der Halle. Diese konnten ein Programm genießen, das mit einer bunten Unterhaltung bis in den späten Abend aufwartete. Reichlich Gelegenheit zum mitsingen und Tanzen gab es mit zünftiger Musik von d’Viehweidler.

Nach dem Einmarsch der Narrenzunft begrüßte Präsident Reinhold Schüller die Gäste recht herzlich mit einem dreifachen Hoorig, Hoorig - isch dia Katz. Für den verhinderten OB Hans-Jörg Henle, überbrachte Stellvertreter Wolfgang Wild die Grüße der Stadt Leutkirch. Prinz Johannes der I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Daniela die I., hießen die Besucher ebenfalls herzlich willkommen.

Wer konnte besser in die Rolle des Zirkusdirektors schlüpfen als Freddy Holzmüller, dieser kündigte auch gleich den ersten Programmpunkt mit der Teenygarde an, diese zeigten ihr Können perfekt auf der Bühne, dafür gab es viel Applaus.

Danach erfolgte ein Auftritt der Nibelgau Kids (Narrensamen) „Zirkus“, ja die Kleinsten zeigten eine begeisterte Vorführung mit allem was zu einem richtigen Zirkus gehört.

Im Anschluss erfolgten die Ehrungen: Für 3 Jahre erhielten, Schlegel Luisa, Lingenheil Alina, Seufert Noha, Birkenmaier Lillie Nea, Frener Jonas, Kaplan Jannis, Kaplan Linus, Häge Jana, Madlener Jessica u. Ortmann Maya jeweils Orden. Für 5 Jahre: Mayer Ida, Sauter Elena, Schilpp Timo, Frank Svenja u. Hintz Lena. Für 10 Jahre: Angele Elia, Briechle Leo, Seufert Amelie, Grimm Annabell, Jocham Tatjana, Mader Luca, u. Müller Marc.

Zu einem richtigen Zirkus gehört auch ein Clown „Miko“ verkörperte die Rolle dessen perfekt, die fast noch jugendlichen älteren Herren mussten zum gemeinsamen Musikmachen mit den Originellsten Instrumenten auf der Bühne antreten.

Ein besonderes Schmankerl hatten die „Old Singers“ parat, dessen Auftritt führte zum absoluten Stimmungshoch des Nachmittags.

Die d’Viehweidler“ sorgte mit ihrer Musik für die noch jung gebliebenen Senioren für Stimmung und Tanz. Einmal hat die Narrenzunft Nibelgau Leutkirch ein tolles Programm auf die Beine gestellt, das „Alt und Jung“ gleichermaßen begeistere.

Weitere Höhepunkte der „Narrenzunft Nibelgau“.
Am Donnerstag, 12. Februar, folgt um 16.30 Uhr der Rathaussturm mit Schlüsselübergabe.
Der Freitag, 13. Februar, gehört dem Narrensamen. Am Rathaus trifft man sich um 14 Uhr zum Kinderumzug.
Am Fasnetssonntag, 15.02. der Große Narrensprung beginnt traditionell um 13.33 Uhr.

Abschluss der Fasnet 2015 ist ein Fackelzug am Dienstag, 17. Februar, um 19 Uhr vom Rathaus zur Festhalle, wo die Tanzkapelle Enjoy beim Kehraus aufspielt. Nach langer Zeit wird es wieder eine Hexenverbrennung um Mitternacht vor der Festhalle geben
 


Text und Fotos Josef Hanss

 

Zum Fotoalbum

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.