polizeiauto 600x342Leutkirch - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg ordnete das zuständige Amtsgericht Ravensburg die Durchsuchung der Zimmer von insgesamt fünf Beschuldigten an, die in einer Unterkunft für Asylbewerber und Flüchtlingen in Leutkirch im Allgäu wohnhaft sind. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, über mehrere Monate hinweg Betäubungsmittel, insbesondere Marihuana, an Minderjährige verkauft zu haben.

 

Die Durchsuchungsanordnungen wurden am Montagvormittag durch Kräfte des Polizeireviers Leutkirch mit Unterstützung weiterer Organisationseinheiten des Polizeipräsidiums Konstanz sowie des Polizeipräsidiums Einsatz aus Göppingen vollstreckt.

 

Die Durchsuchungen führten zur Sicherstellung von Betäubungsmitteln und weiteren Beweismitteln, die für einen Betäubungsmittelhandel sprechen. Die in der Unterkunft angetroffenen Beschuldigten wurden nach Abschluss der Durchsuchungen und nach Durchführung weiterer Ermittlungsmaßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.