centerparcs01Leutkirch – An Allerheiligen nutzten hunderte Tagesgäste den sonnigen Nachmittag um sich selbst ein Bild über den Zustand des neu eröffneten „Center Parcs Allgäu“ zu machen. Der Parkplatz war bestens belegt mit Fahrzeugen regionaler Kennzeichen wie RV, MN, MM und KE.

 

Nach der offiziellen Eröffnung zum 01. Oktober 2018 war das Unternehmen negativ in die Schlagzeilen geraten. Nach sintflutartigen Regenfällen in der Nacht waren Zufahrtswege verschlammt, die nächtlichen Putzteams beförderten mehr Schmutz in die Häuser als heraus. Dazu kamen technische Probleme, Heizungs- und Warmwasserausfälle. Teilweise unmöblierte Wohneinheiten wurden zur Vermietung freigegeben.

 

Einige der angereisten Gäste machten in sozialen Netzwerken ihrem Unmut Luft. „Center Parcs“ reagierte umgehend und zog die Reißleine. der Park wurde wegen der nun anstehenden Reparaturarbeiten für drei Wochen geschlossen. Anreisetermine wurden umgebucht oder storniert, Kunden bekamen ihre Vorauszahlungen erstattet. Trotzdem gab es viel Kritik an der Vorgehensweise, obwohl sich das Unternehmen öffentlich entschuldigte.

Als Ursache wurde bekannt, dass bei Baggerarbeiten Leitungen beschädigt wurden. Die Folge war, dass in Teilen des Feriendorfs daraufhin die Strom- und Wärmeversorgung ausfiel, Glasfaserleitung für das Internet wurden ebenfalls beschädigt.

 

Die Besucher an Allerheiligen zeigten sich neugierig. Die verschiedenen Themenbereichen, egal ob Gastronomie oder auch im Außenbereich, alles wurde mit Interesse durchleuchtet. Aus mehreren Gesprächen konnte man viel positive Resonanz entnehmen. Deb Besuchern blieb dabei nicht verborgen, dass einiges noch nicht ganz fertig ist, so z.B. der Außenbereich des Spaßbades Aqua Mundo, (Geplante Eröffnung in der 47. Woche), der Kletterwald, die Seilbahnrutsche „Zip Wire“ und Rollercoaster „Zipline“. Der Bereich des Parks mit Ferienhäusern der höchsten Kategorie befindet planmäßig noch in der Fertistellungsphase.

Nach den Reparaturarbeiten eröffnete der „Center Parc Allgäu“ wieder am 29. Oktober. An diesem Tage reisten insgesamt 1600 Gäste an .Technische Probleme, gab es an diesem Tag nicht.

 

Für Park-Interessierte: Der Eintritt in den Ferienpark selbst ist für Tagesbesucher frei. Besonders für die Kinder gibt es viel Interessantes und Neues zu sehen, ein Spiele-Paradies vom Feinsten.

Ungeachtet der mehr als ärgerlichen Startschwierigkeiten empfiehlt sich der „Center Parc Allgäu“ als Arbeitgeber für über 600 Arbeitsplätze. Regionale Firmen liefern täglich Produkte in den Parc. Die für den Bau beauftragten Handwerkerfirmen waren zu über 70% aus der näheren Region. Der „Center Parc Allgäu“ ist ein Glücksfall, nicht nur für Leutkirch, sondern für die ganze Region und das Allgäu.

 

Bericht und Bild Josef Hanss

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok