polizei01Leutkirch - Mit einem Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro endete der Fahrversuch eines Fünfjährigen am Sonntagnachmittag.

 

Der Junge hatte sich den Fahrzeugschlüssel einer Familienangehörigen geholt und damit deren Auto gestartet. Der Pkw machte dabei einen Satz nach vorn und prallte trotz angezogener Handbremse auf ein davor geparktes Fahrzeug. Anschließend rollten die beiden Autos die abschüssige Straße hinunter und streiften dabei einen weiteren geparkten Pkw.

Erst als das vorderste Fahrzeug gegen ein Verkehrszeichen prallte, wurden die beiden rollenden Autos gestoppt. Das Kind, das mit dem Schrecken davongekommen und unverletzt ausgestiegen war, lief anschließend laut Zeugen weinend nach Hause.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter