Leutkirch - An zwei Tagen werden Fragen zur Energieeinsparung, zur Nutzung von erneuerbarer Energiequellen und zur rationellen Verwendung von Energie in Leutkirch im Mittelpunkt stehen. (Auf dem Foto: Große Vorfreude auf den Leutkircher Energiefrühling: Michael Krumböck, Stadt Leutkirch / Energiebündnis; Franz Scherzinger, SAO Kißlegg; Marcus John, Otto Krimmer OHG; Berthold König, Energiebündnis; Franz Huber, Walter Baustoffe; OB Hans-Jörg Henle; Robert Maier, Leutkircher Bank; Walter Braun, Kreissparkasse Ravensburg)

Das Energiebündnis Leutkirch, die Stadtverwaltung und der Umweltkreis Leutkirch veranstalten gemeinsam mit 50 Handwerksbetrieben, Baustoffhändlern, Energieversorgern, Firmen, Banken und Vereinen aus Leutkirch und UmgebungLeutkircher Energiefrühling 2015. Am 18. und 19. April 2015 ist in der Leutkircher Festhalle und auf dem großen Freigelände einiges geboten.

Die Besucher können sich bei der Messe über die ganze Bandbreite der Möglichkeiten zur Einsparung und Erzeugung der immer wertvoller werdenden Energie informieren. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt in diesem Jahr auf der Elektromobilität.
 

Vortrag mit Umweltminister Franz Untersteller
Bereits am Vorabend der Ausstellung, am Freitag, 17.04.2014 ist der Baden-Württembergische Umweltminister Franz Untersteller in der Festhalle zu Gast. Um 20 Uhr hält er einen Vortrag  „Energiewende in Baden-Württemberg“. Die Ausstellung wird am Samstag, 18.04.2015 um 9.30 Uhr von Gottfried Härle, Vorsitzender des Energiebündnisses Leutkirch und von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle eröffnet. Während der Ausstellung, die an beiden Tagen von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet ist, gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen. Die Bewirtung in der Festhalle hat in diesem Jahr die Allgäuer Landfrauen-Spezialitäten GbR übernommen.

Energie ist ein Thema, das die Menschen beschäftigt. Wie sicher ist unsere Energieversorgung? Noch vor wenigen Jahren hat sich darüber kaum jemand Gedanken gemacht. Das Auf und Ab bei den Energiepreisen hat die Menschen verunsichert. Was wird Energie in ein paar Jahren kosten? Dazu kommen die Auswirkungen der Freisetzung des in Millionen von Jahren in fossilen Brennstoffen gebundenen Kohlenstoffs. Unser Planet wird durch den Treibhauseffekt wärmer und wärmer. Die Auswirkungen werden sowohl in der Region als auch global immer offensichtlicher. Die aktuellen Diskussionen über die Energiewende führen uns deutlich vor Augen, dass es große Anstrengungen und Veränderungen geben muss, damit die Energieversorgung dauerhaft sichergestellt werden kann.

Energie einsparen durch die richtigen Maßnahmen

Immer mehr Menschen wollen nicht darauf warten, bis in der großen Politik zukunftsweisende Entscheidungen getroffen werden. Sie wollen jetzt handeln und ihren Energieverbrauch reduzieren! Welches sind aber die richtigen Schritte, um eine größtmögliche Energieeinsparung zu erreichen? Es ist nicht leicht, aus dem großen Topf der möglichen Maßnahmen die beste und effektivste herauszufinden. Genau an diesem Punkt setzt der Leutkircher Energiefrühling an.

Das Energiebündnis Leutkirch, das den Energiefrühling 2015 in Zusammenarbeit mit der Leutkircher Stadtverwaltung und dem Umweltkreis Leutkirch veranstaltet, möchte die ganze Vielfalt der Möglichkeiten zur Energieeinsparung, zur möglichst rationellen Energieverwendung und zur Nutzung regenerativer Energiequellen aufzeigen. Aussteller sind hauptsächlich Handwerker, Baustoffhändler und Unternehmen aus Leutkirch und der Region. Zusätzlich sind die Energieagentur Ravensburg, Energieversorger, Kreditinstitute und aktive Vereine bei der Ausstellung mit Informationsständen vertreten.

Heizungspumpen-Tauschaktion

Im Rahmen des Leutkircher Energiefrühlings 2015 findet eine Heizungspumpen-Austauschaktion statt. Die an der Messe vertretenen Firmen tauschen alte, energiefressende Heizungspumpen gegen moderne Hocheffizienzpumpen zu einem günstigen Messepreis von 240 Euro inklusive Einbau aus. Auch das Energiebündnis unterstützt die Aktion.

Elektromobilität zum Anfassen

Auf der Freifläche vor der Festhalle stellen fünf Autohäusern ihre aktuellen Elektrofahrzeuge vor. Daneben warten im  großen, zweistöckigen Info-Truck des Landes „Expedition N! - .Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg“ viele interessante Informationen auf die Besucher.

 

Weitere Informationen:

www.energiebuendnis-leutkirch.de

www.leutkirch.de

Broschüre zum Leutkircher Energiefrühling

Das erwartet Sie beim Leutkircher Energiefrühling 2015

  • Schreiner, Maler, Stuckateure, Maurer, Zimmerer und Baustoffhändler zeigen die Möglichkeiten der Gebäudedämmung sowie moderne Fenster und Türen
  • Heizungsbauer stellen moderne Heizanlagen und Anlagen zur kontrollierten Wohnraumlüftung  aus
  • sparsame Haushaltsgeräte und Energiesparbeleuchtung zur Stromeinsparung im Haushalt
  • moderne Möglichkeiten zur Überwachung des individuellen Stromverbrauchs
  • thermische Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung im häuslichen Bereich
  • Fotovoltaikanlagen zur Erzeugung von Strom aus der unerschöpflichen Sonnenenergie
  • Wärmepumpen zur Nutzung der Wärme aus der Umgebung oder dem Untergrund
  • Holzheizungen, Holzpellets-Heizungen und Hackschnitzelanlagen inklusive der Brennstoffversorgung
  • Niedrigenergie-Hausbau bis hin zum Passiv-Hausbau
  • E-Mobilität mit Elektroautos, Elektromopeds und Elektrofahrräder, die zu einem Baustein in der zukünftigen Mobilität werden können
  • Informations-Angebot der Energieagentur Ravensburg, des Energiebündnisses Leutkirch, des Verkehrsclub Deutschland (vcd) und der Energiegenossenschaft Leutkirch eG
  • Energieversorger informieren über ihre aktuellen Angebote
  • Finanzierungsberatung mit Ausnutzung der zahlreichen Fördermöglichkeiten von Land und Bund

 

 

Vortragsprogramm Leutkircher Energiefrühling 2015:

Freitag, 17. April 2015
20.00 Uhr Auftaktveranstaltung „ Leutkircher Energiefrühling“ in der Festhalle in Leutkirch
Begrüßung:  Gottfried Härle, 1. Vorsitzender Energiebündnis Leutkirch e.V.
anschließend Vortrag: Energiewende in Baden-Württemberg,
Franz Untersteller, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (UM)

Samstag, 18. April 2015
09.30 Uhr Eröffnung Gottfried Härle, 1. Vorsitzender Energiebündnis Leutkirch e.V.
Grußwort Hans-Jörg Henle, OB von Leutkirch
11.00 Uhr Einsparrendite durch maßgeschneiderte Eigenstromanlagen
Stefan Krokowski, Fa. Newi-Solar
12.00 Uhr Fördermöglichkeiten bei Sanierung, Modernisierung und Neubau
Michael Tronsberg, Kreissparkasse Ravensburg
13.00 Uhr  PassivHaus-Massiv „Vorzüge der Massiv-Holz-Mauer- Bauweise“
Claudius Dangel, Fa. Mhafner GmbH
14.00 Uhr Brennpunkt Wärmedämmverbundsysteme: Wieviel Wahrheit steckt in der Berichterstattung?
Robert Kussauer, Fa. Sachverständigen Büro Kussauer
15.00 Uhr Dämmen…leicht gemacht….
Wirkungsvolle Dämmung von Kellerdecken und oberster Geschossdecke Stephan Meinl, Fa. Isover
16.00 Uhr Dezentrale Lüftungsanlagen. Lüften sie schon, oder züchten sie noch?!?!
Mirco Ott, Ott-Technische Dienste

Sonntag, 19. April 2015
11.00 Uhr Oberflächennahe Geothermie und Wärmepumpe
Jan Boden, Fa. Weishaupt
12.00 Uhr Fördermöglichkeiten bei Sanierung, Modernisierung und Neubau
Diana Heine,  Leutkircher Bank
13.00 Uhr Sparen durch effizientes Heizen mit Sonne und Holz
Rüdiger Gehring, Fa. Ökofen
14.00 Uhr Bauen, Sanieren & Wohnen mit Holzfaserdämmstoffen: nachhaltig und energieeffizient, 
Stefan Baldauf, Fa. Pavatex
15.00 Uhr Brennwerttechnik,  Solarthermie und das neue EWärmegesetz Jürgen Ullemaier, Fa. Buderus
16.00 Uhr Elektromobilität, DIE ZUKUNFT HAT BEGONNEN
Tobias Sirch, Autohaus Sirch

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok