07ortschaftsrat herlazhofenHerlazhofen - Zur Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Herlazhofen durfte Ortsvorsteher und CDU-Ortsvorsitzender Alois Peter neben vielen Mitgliedern auch den CDU-Kreisvorsitzenden Christian Natterer und den CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Waldemar Westermayer begrüßen. Bild (v.l.n.r.): Stefan Schöpf, Rainer Schubert, Ulrike Schönenberger, Günter David, Michael Futscher, Alois Peter, CDU-Stadtverbandsvorsitzender Waldemar Westermayer, Wolfgang Thaler, Monika Heinz, Reinhold Gaile und CDU-Kreisvorsitzender Christian Natterer. Auf dem Bild fehlen Frederic Haase und Erwin Burger.

 

Im ersten Teil der Versammlung wurden die CDU-Bewerber für den Ortschafstrat aufgestellt, die unter der Wahlleitung von Waldemar Westermayer von den Mitgliedern nominiert wurden.

 

Für Herlazhofen: Günter David, Futscher Michael, Gaile Reinhold und Thaler Wolfgang
Für Urlau: Frederic Haase, Alois Peter, Stefan Schöpf und Rainer Schubert
Für Tautenhofen: Monika Heinz und Ulrike Schönenberger
Für Willerazhofen: Burger Erwin
Für Heggelbach: wurde kein Kandidat für die CDU Liste gefunden.

Die Kandidaten für den Gemeinderat werden am 13. März aufgestellt, so Alois Peter. Die Kommunalwahl findet am 26. Mai 2019 gemeinsam mit der Europawahl statt.

 

 

Im zweiten Teil berichtete Waldemar Westermayer zunächst über die Arbeit aus dem Gemeinderat und dem Kreistag. Hauptredner war der CDU-Kreisvorsitzende Christian Natterer. Dieser wies auf die Wichtigkeit der gleichzeitig zu der Kommunalwahl stattfindenden Europawahl 26.Mai 2019 hin. Norbert Lins ist Spitzenkandidat der CDU Württemberg-Hohenzollern (Regierungsbezirk Tübingen). Für den Bezirk ist Norbert Lins (CDU) der einzige Kandidat, nachdem Maria Heubuch von den Grünen von ihrer eigenen Partei nicht mehr aufgestellt wurde und folglich die Kandidatur bei den Grünen zurückzog. Deshalb ist es umso wichtiger, wenn noch ein Vertreter unserer Region im Europaparlament sitzen soll, Norbert Lins am 26. Mai die Stimme zu geben, so Natterer.

 

Norbert Lins besuchte das Wirtschaftsgymnasium in Ravensburg und studierte anschließend in der Hochschule Kehl Verwaltungsmanagement mit dem Abschluss Europäisches Verwaltungs-management. 2004 – 2009 war Norbert Lins Büroleiter im Europäischen Parlament und ist seit 2009 im Ministerium Ländlicher Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, seit 2014 ist er Europaabgeordneter.

 

Seit einem Jahr und einem Tag genau ist Christian Natterer nun CDU Kreisvorsitzender. Sein Ziel ist es jeden Ortsverband zu besuchen und die CDU im Kreis mit ihren 2800 Mitgliedern medial, inhaltlich und organisatorisch weiter zu stärken. Er spricht über den notwendigen Straßenbau in der Region (Moditetunnel, Umfahrung Gaisbeueren), den Bahnverkehr, die Neuordnung der Berufsschulen, den Regionalplan zur Rohstoffsicherung und der Weiterentwicklung für Gewerbe und Wohnen.

 

Christian Natterer, der zusammen mit Alois Peter und Waldemar Westermayer auch im Ravensburger Kreistag sitzt, sprach sich auch klar für bezahlbares Wohnen aus. „Es könne nicht sein, dass selbst Normalverdiener sich kein Eigenheim mehr leisten könnten, wo bleiben da erst die Leute mit kleinem Einkommen. Wir brauchen mehr Bauland, eine Entbürokratisierung des Mietrechts und weniger Umweltstandards, die das Bauen unnötig verteuern“, so Natterer abschließend.

 

 

Bericht Alois Peter

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok