Minis

Urlau - Im Naturfreundehaus Thalkirchdorf durften die Minstranten aus Urlau vier Tage verbringen, zusammen kochen, eine Dorf- und Kirchenralley meistern und sich mit ihrem Glauben beschäftigen. Das Motto des religiösen Programmes war "Einach himmlisch" und lud ein, sich mit einer wichtigen Geschichte aus dem alten Israel zu beschäftigen, die schon Jesus seiner Zeit im Unterricht in der Synagoge gelernt hatte und die sein Vertrauen in Gott stark gemacht hatte.

 

Eine zentrale Jesusgeschichte, die von Freiheit und der Heilung der Herzen erzählt war ein weiteres Element. Als Gedicht, Rap, gemaltes Bild oder improviesiertes kleines Theaterstück durften die Kinder und Jugendlichen diese biblischen Geschichten gestalten und in den Gottesdienst am Abend einbringen. Auf der Mini-Hütte wurde aber nicht nur gebetet und gesungen, ein Ausflug zum Schwimmen ins Aquaria war angesagt und beim Rudern auf dem Alpsee wurde den Minis bewußt, dass man nicht nur vom Weihwasser in der Kirche nass werden kann. Eine Sonnenaufgangswanderung am letzten Tag war einer der Höhepunkte der diesjährigen Minstrantenfreizeit.

Sofia Kirchschlager, Pastoralreferentin

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.