06Bild Neckarpokal 2018Gebrazhofen - Der junge Nachwuchskämpfer, Movsar Sulimanov der Abteilung Taekwondo des SV Gebrazhofen, blieb auch im fünften Turnier seiner Erfolgslinie treu. Bild: Kämpfer Movsar Sulimanov mit Coach Julian Moik



Er konnte beim diesjährigen Neckarpokal in Rottenburg im Halbfinale seinen tschechischen Gegner vom Taekwondo Lacek klar nach Punkten besiegen. Zwar tat sich Movsar in der ersten Runde schwer, jedoch konnte er in der zweiten Runde sein volles Potenzial entfalten und seinen Gegner klar mit 14:3 in die Schranken weisen.


Im darauffolgenden Finale traf er auf einen Kämpfer aus Göppingen. Movsar tat sich auch in diesem Kampf zu Beginn der ersten Runde schwer. Zwar führte der junge Gebrazhofer aber es gelang ihm nicht den Kampf zu dominieren. Erst als Sulimanov einen Kopftreffer einstecken musste drehte er so richtig auf. Er setzte seinem Gegner derart zu, dass dieser vor Ende des regulären Kampfes durch technischen KO bei einem Stand von 16:7 für Movsar aufgeben musste.


Somit geht Gold, mal wieder, nach Gebrazhofen.



Bericht und Bild Julian Moik Taekwondo des SV Gebrazhofen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok