VolleyballGebrazhofen - Die Landesliga Volleyballer des SV Gebrazhofen gastierten in Rottenburg zum vorletzten Rundenspiel. Dabei wurde die lange Anfahrt nicht belohnt. Gebrazhofen unterlag deutlich mit 0:3 (25:12, 25:16, 28:26) beim Aufstiegsaspiranten.


Die SVG-ler traten ihr Auswärtsspiel ersatzgeschwächt an. Mit nur 8 Spielern organisierte sich das Team aus dem Allgäu an diesem Tag selbst. Rottenburg war gleich zu Beginn der Partie hellwach und setzte sich mit starken Aufschlägen und einer konsequenten Blockarbeit ab. Der SVG konnte in keiner Phase des ersten Satzes mithalten und verlor mit 12:25. Der zweite Durchgang zeigte ein sehr ähnliches Bild. Gelang es den Allgäuern mal am Block vorbei zu kommen, stand ein gegnerischer Abwehrspieler parat und fing den Angriff ab. Postwendend landete der Gegenangriff im Feld der Gebrazhofener. Folglich ging auch der zweite Durchgang an die Hausherren (16:25). Der dritte Satz war dann nun von mehr Spannung geprägt. Gebrazhofen schaffte es nun mehr Engagement und Durchsetzungsvermögen im Angriff zu zeigen. Es entwickelte sich nun eine Partie auf Augenhöhe. Erst in der Satzverlängerung gab es einen Sieger. Der TVR hatte in dieser Phase nun zudem noch das nötige Glück und siegte, dank eines Netzfehlers der Gäste (26:28). Damit gewann der Nachwuchs des Bundesligisten das Spiel ohne Satzverlust und unterstreicht seine Aufstiegsambitionen. Die SVG Volleyballer, die am vergangenen Spieltag den Klassenerhalt klar gemacht haben, bleiben mit 24 Punkte auf dem 4. Tabellenrang und hoffen diesen am letzten Spieltag in Ulm verteidigen zu können.


Für den SVG spielten: Armin Bemetz , Manuel Menig, Michael Pätzold, Fabian Notz, Raphael Kroll, Elias Zimmermann, Andreas Schmid, Thomas Thalheimer.


Damen punkten im Heimspiel

Derweil hielten die Damen in der B-Klasse ihr letztes Heimspiel ab. Erster Gegner war hierbei der VfB Friedrichshafen 3, danach wartete der TV Bermatingen. Im ersten Spiel gelang noch eine unerwartete Wende nach 0:2 Rückstand, der in einen 3:2 Sieg umgemünzt werden konnte. Im zweiten Spiel gegen den TVB war dann aber die Luft raus. Gebrazhofen unterlag mit 1:3 und konnte keine weiteren Punkte in der heimischen Halle behalten.

 

 

Bericht: SV Gebrazhofen Volleyball

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter