31nestbaumNestbaum/Treherz – Nicht ganz einfach in diesem Jahr Festlichkeiten im Freien abzuhalten. Der Wetterbericht hatte für den Sonntag Regen vorhergesagt u. so mussten die Verantwortlichen des MV Treherz eine Endscheidung treffen, diese Lautet: Wir haben uns leider schweren Herzens dazu entscheiden müssen, das Gartenfest für Sonntag abzusagen. Die Wetterprognosen sprechen leider nicht für uns. Wir versuchen dann, unser Gartenfest nächstes Wochenende nachzuholen.

brunnenfestAitrach - Unser 6. Brunnenfest fand dieses Jahr zusammen mit dem Sommerfest des Seniorenzentrum Aitrach am 17. Juli 2016 statt.

Herrlicher Sonnenschein und nicht zu hohe Temperaturen waren unserem Fest beschieden und lockten zahlreiche Besucher zum Mitfeiern an.

Viele fleißige Hände hatten zuvor mit dem Aufbau der Zelte und der Vorbereitung der Essensausgabe einen pünktlichen Beginn um elf Uhr ermöglicht.

VerwaltungsgemeinschaftLeuAiAitAitrach - Amtliche Bekanntmachung: Genehmigung durch das Regierungspräsidium Tübingen – Höhere Baurechtsbehörde

linde
Schmiddis
- Dieser mächtige, prachtvolle Lindenbaum steht nicht “Am Brunnen vor dem Tore...............”, sondern ist neben dem bäuerlichen Anwesen der von Monika und Franz Gapp auf dem Weiler Schmiddis bei der Aitracher Teilgemeinde Treherz in reizvoller, idyllischer Umgebung gewachsen.

26clausmultiAitrach - Europaabgeordneter Norbert Lins besucht die Klaus Multiparking GmbH „Die Bürokratie in Europa abbauen und den Mittelstand noch stärker fördern als bisher.“

AitrachAitrach - Der Lehrstellenführer für das Jahr 2017 ist online und kann auf der Gemeindehomepage unter http://www.aitrach.de/stellen.html  abgerufen werden.

dbsz20160630 Foto Hamburg Brahmsfeldallee U2 001 LR
Aitrach/Hamburg
- Parkraum schaffen, wo Platz knapp ist. Automobile einfach unter der Erde verschwinden lassen und neuen Lebensraum gewinnen.

MV TreherzTreherz - Auch unsere Jungmusikanten möchten endlich ganz "dazugehören" und brauchen dringend Trachten! Bisher haben nur die wenigsten von ihnen eine komplette Tracht. Sie müssen sich ganz oder teilweise mit eigener Kleidung behelfen. Die Altbestände an Trachten sind aufgebraucht - etwas Neues muss her!

aitrachAitrach - Schüler, die weiterführende Schulen innerhalb Baden-Württembergs besuchen: müssen sich wegen der Fahrkarten mit dem Sekretariat ihrer Schule in Verbindung setzen. Schüler, die eine Schule außerhalb von Baden-Württemberg besuchen: Eine Kostenerstattung abzüglich des Eigenanteiles erfolgt nur, wenn eine entsprechende öffentliche Schule in Baden-Württemberg vorhanden ist und öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden. Die hierdurch entstehenden Beförderungskosten dürfen maximal 20 % höher sein, als die Kosten beim Besuch der nächstgelegenen entsprechenden Schule in Baden-Württemberg. Ein evtl. übersteigender Betrag ist nicht erstattungsfähig.

aitrachAitrach - Der Endspurt vor den großen Ferien läuft und auch das Sommerferienprogramm steht in den Startlöchern.