wwDSCF8309

Aichstetten - Samstag und Sonntag dieses Wochenendes ist der Demeter zertifizierte St. Michaelshof bei Aichstetten für die Öffentlichkeit mit einem Hoffest zugänglich. Ergänzend zu den strengen Produktionskriterien von Demeter wird auf dem St. Michaelshof kosmobiodynamischer Landbau betrieben. Das Interesse an den Produkten ist über die Grenzen von Aichstetten hinaus riesig.


Nahrungsmittelproduktion und -verarbeitung nach Demeter ist allgemein bekannt. Das Interesse an Produkten mit Bioqualität steigt stetig. Qualitätssiegel wie Demeter geben den Menschen Sicherheit bei der Beurteilung von biologisch angebauten und produzierten Nahrungsmitteln.

Der St. Michaelshof ist von einer weiteren Komponente bei der Produktion von Lebensmitteln überzeugt. Ergänzend zu einer biologisch-dynamischen Anbaumethode werden kosmische Komponenten wie Sternenkräfte nach Tierkreiszeichen miteinbezogen.

Mit einem Hoffest wird der Öffentlichkeit die Philosophie des kosmobiodymanischen Landbaus, die Produktion und der Anbau nahegebracht. Der Zugang zu den Produktionsstätten, Hofführungen mit Lebensmitteltechnologen und Gartenbauverkaufsleitern, Vorträge über Heilsteine, ein Kochstudio und auch weitgefächertes Kinderprogramm lassen den Besuch des St. Michaelshof zu einem Erlebnis werden.

Ein Haus ganz in Blau bringt den Menschen dem Himmel ein Stück näher. Die Gesichter der vielen Mitarbeiter strahlen vor Harmonie und Zufriedenheit. Selbst bei einem Trio von Gänsen ist die Lebensfreude auf dem Michaelshof erkennbar. Kunst, Natur und Liebe sollen auf dem Michaelshof gleichsam präsent sein und im Gleichklang wirken.

 

Günter Mittelberger, Hauptaktionär der Ataman AG, zu dessen Unternehmen der St. Michaelshof gehört, möchte den Menschen nicht nur bestens produzierte Lebensmittel anbieten, er möchte ergänzend auch die Seele des Menschen ernähren.

Auf zwei Höfen sind beständig 45 bis 50 Mitarbeiter beschäftigt. Je nach Ernte- und Anbauzeit werden zusätzlich Saisonarbeiter beschäftigt. Die Produkte werden online über das Internet und auf vielen Märkten verkauft. 

Infos zum St. Michaelshof

 

Text und Bilder von Wolfgang Weiß
 

 

  • wwDSCF8278wwDSCF8278
  • wwDSCF8280wwDSCF8280
  • wwDSCF8283wwDSCF8283

  • wwDSCF8288wwDSCF8288
  • wwDSCF8289wwDSCF8289
  • wwDSCF8291wwDSCF8291

  • wwDSCF8293wwDSCF8293
  • wwDSCF8295wwDSCF8295
  • wwDSCF8296wwDSCF8296

  • wwDSCF8298wwDSCF8298
  • wwDSCF8299wwDSCF8299
  • wwDSCF8305wwDSCF8305

  • wwDSCF8307wwDSCF8307
  • wwDSCF8309wwDSCF8309
  • wwDSCF8312wwDSCF8312

  • wwDSCF8314wwDSCF8314
  • wwDSCF8315wwDSCF8315
  • wwDSCF8322wwDSCF8322

  • wwDSCF8326wwDSCF8326
  • wwDSCF8329wwDSCF8329
  • wwDSCF8330wwDSCF8330

  • wwDSCF8334wwDSCF8334
  • wwDSCF8340wwDSCF8340
  • wwDSCF8342wwDSCF8342

  • wwDSCF8343wwDSCF8343
  • wwDSCF8346wwDSCF8346
  • wwDSCF8357wwDSCF8357

  • wwDSCF8370wwDSCF8370
  • wwDSCF8374wwDSCF8374
  • wwDSCF8376wwDSCF8376

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter