polizei 578x235Aichstetten - Zumindest ein Verletzter und Sachschaden von rund 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum heutigen Donnerstag, gegen 23.15 Uhr; auf der A96 ereignete. Der 38-jährige Lenker eines Audi Q5 hatte die Autobahn in Richtung Lindau befahren und war zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Leutkirch-West vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Das Auto prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke, kam anschließend nach rechts vonder Autobahn ab und prallte dort gegen den Wildschutzzaun. Der Mann erlitt hierbei eine leichte Verletzung an der Hand. Er sowie seine Beifahrerin und zwei mitfahrende Kinder wurden vom Rettungsdienst zurUntersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw musste von einem  Abschleppdienst geborgen werden.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter