lederhosen

Landkreis Ravensburg/Aitrach (Kommentar) - Überraschungscoup beim Kreismusikfest in Aitrach: In kurzen Lederhosen zeigen Landrat Harald Sievers und Bürgermeister Thomas Kellenberger den bayerischen Nachbarn die Grenzen des Allgäu-Oberschwaben auf und an. Der Landkreis Ravensburg, Mittelpunkt von Oberschwaben, eingebunden in das Allgäu, wird endlich angezeigt und gehört zu? Was nun? Zu Bayern? Oder doch zu Baden-Württemberg?

Landrat Sievers zur Entscheidung über Polizeipräsidium in Ravensburg: „Froh, wenn die Zeiten eines Polizeipräsidiums in Übersee zu Ende gehen“

Kreis Ravensburg – Mit großer Freude hat man im Landratsamt die heutige Entscheidung der Regierungskoalition in Stuttgart aufgenommen, ein Polizeipräsidium mit Sitz in Ravensburg einzurichten. „Ich bin froh, wenn die Zeiten eines Polizeipräsidiums in Übersee zu Ende gehen“, so Landrat Harald Sievers, für den es bis heute ein Rätsel ist, „wie das Innenministerium 2014 auf die Idee kommen konnte, unsere Region Bodensee-Oberschwaben als Anhängsel von Konstanz zu sehen.“

Bild 02

Kißlegg - Inzwischen vertreibt Pekana, Naturheilmittelhersteller homöopathisch-spagyrischer Komplexmittel, in über 20 Länder der Welt. 11 Exportpartner aus den USA und aus Kanada, der Ukraine und den Baltischen Staaten sowie aus Dänemark, den Benelux-Staaten, der Schweiz, Italien und Slowenien nahmen jüngst in Kißlegg am Unternehmensstandort an einer 2,5-tägigen Fortbildung teil. Bild: Dr. Marius, Katharina und Johannes Beyersdorff (8., 9. und 10. von links) sowie Exportmanager Gerd Probst (5. Von links) zusammen mit ihren Gästen beim 2. Exportpartnertreffen bei Pekana in Kißlegg

polizei 200 55v01Kisslegg - Ein unbekannter Fahrzeug-Lenker hat am Samstag, zwischen 13.00 Uhr und 23.00 Uhr, auf dem Parkplatz des Strandbades in der Straße "Am Obersee" einen geparkten Mazda MX 5 angefahren und einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Zeugenhinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

02kisslegg

Kisslegg - Veranstaltungen im Freien stehen u. Fallen mit dem Wetter, so auch das das Kißlegger Schloss und Straßenfest, am Samstag. Bereits um 9 Uhr morgens lockte der große Flohmarkt entlang der Schlossstraße Frühaufsteher mit allerlei Antiquitäten, neben Gruscht und Krempel, Edles und Skurriles war auch einiges für den täglichen Alltagsgebrauch zu finden. Dementsprechend wälzte ein großer Besucherstrom durch die aufgebauten Stände.

Hohentannen/Arnach - Am 16. und 17. Juni 2017 fand im schweizerischen Hohentannen das 1. Europäische Forum „Gemeindepower“ statt. Die 600-Seelen-Gemeinde Hohentannen liegt im Kanton Thurgau und ist bereits mehrmals durch seine innovativen Dorfentwicklungs-Maßnahmen prämiert worden. Im Bild: Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (MdL) vom Ministerium für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg, rechts von Bürgermeister RolandBürkle sitzt Paul Locherer aus Amtzell, gegenüber Monika Ritscher (OV Dietmanns).

Produktion läuft ungehindert weiter! Mailverkehr vorerst abgeschaltet"

Bad Wurzach - Seit Dienstag ist eine neuerliche Cyber-Attacke gegen verschiedene westeuropäische Unternehmen bekannt. Neben dem britischen Werbeunternehmen WPP und den dänsichen Logistikunternehmen Maersk ist auch St.Gobain in Frankreich und damit Verallia in Bad Wurzach gehackt worden.

Immenried - Bei herrlichem Sommerwetter veranstaltete der Sportverein Immenried am Wochende sein alljährliches Sommerfest. Im Rahmen dessen fand am Samstag, 24. Juni, ab 16 Uhr das alljährliche Elfmeterturnier statt. Den Anfang machte am Freitagabend ein Er- und- Sie Turnier bei dem jeweils die Herren- und Frauenmannschaften eines Vereins gegeneinander antraten. Dabei wurden die beiden Ergebnisse zu einem summiert. Bild: Doping vor dem großen Auftritt

Kißlegg – Am vergangenen Freitag wurde im Schloss Kißlegg eine Ausstellung der besonderen Art eröffnet. „Design in Process Volume 1“ gestattet den Blick hinter die Kulissen von drei hochinteressanten und innovativen Jungunternehmern. Bürgermeister Dieter Krattenmacher dazu: „Zwischen New York und München kann Kißlegg gut mithalten!“ Die Ausstellung wird bis 23. Juli 2017 gezeigt.

Baden WurttembergBad Wurzach/Bad Waldsee/Leutkirch/Aitrach/Kißlegg - 22,7 Millionen Euro aus dem Ausgleichstock für finanzschwache Gemeinden im Regierungsbezirk Tübingen. Aus unserem Lesebreich sind dabei Bad Wurzach, Bad Waldsee, Leutkirch, Aitrach und Kißlegg.