Immenried - Bei herrlichem Sommerwetter veranstaltete der Sportverein Immenried am Wochende sein alljährliches Sommerfest. Im Rahmen dessen fand am Samstag, 24. Juni, ab 16 Uhr das alljährliche Elfmeterturnier statt. Den Anfang machte am Freitagabend ein Er- und- Sie Turnier bei dem jeweils die Herren- und Frauenmannschaften eines Vereins gegeneinander antraten. Dabei wurden die beiden Ergebnisse zu einem summiert. Bild: Doping vor dem großen Auftritt

Kißlegg – Am vergangenen Freitag wurde im Schloss Kißlegg eine Ausstellung der besonderen Art eröffnet. „Design in Process Volume 1“ gestattet den Blick hinter die Kulissen von drei hochinteressanten und innovativen Jungunternehmern. Bürgermeister Dieter Krattenmacher dazu: „Zwischen New York und München kann Kißlegg gut mithalten!“ Die Ausstellung wird bis 23. Juli 2017 gezeigt.

Baden WurttembergBad Wurzach/Bad Waldsee/Leutkirch/Aitrach/Kißlegg - 22,7 Millionen Euro aus dem Ausgleichstock für finanzschwache Gemeinden im Regierungsbezirk Tübingen. Aus unserem Lesebreich sind dabei Bad Wurzach, Bad Waldsee, Leutkirch, Aitrach und Kißlegg.

AAPolizei200

Kißlegg -  Ein Verkehrsunfall zwischen einem 35-jährigen VW-Fahrer und einem 22-jährigen Lenker eines Skodas ereignete sich am Montag, gegen 21.00 Uhr, auf der Autobahn 96. In Fahrtrichtung München fahrend war der 35-Jährige auf Höhe der Anschlussstelle Wangen-Nord wegen eines auf die Autobahn auffahrenden Pkw-Lenkers von der rechten auf die linke Fahrspur gewechselt und hatte hierbei den bereits auf dieser Spur heranfahrenden 22-Jährigen vermutlich übersehen.

04kisslegg

Kisslegg – Bei hochsommerlichen Temperaturen bekamen die Besucher am Samstagnachmittag beim Mittelalterlichen Festumzug einiges geboten. Bereits zum fünften Mal hatte der Fanfarenzug der Kolpingfamilie zu den „Mittelalterlichen Tagen zu Kißlegg“ eingeladen. Das Spektakel lockte Besucher aus ganz Oberschwaben an. Bild: Der Kath. Kindergarten St. Gallus aus Kißlegg

AAPolizei200Kißlegg - Am Freitag gegen 18.10 Uhr wurde durch Anwohner in der Herrenstraße in Kißlegg ein Loch in der Fahrbahn festgestellt. Bei genauerer Überprüfung stellte sich heraus, dass die Teerfläche auf einer Größe von ca. 2 qm unterspült wurde. Für schwere Fahrzeuge bestand die Gefahr eines Durchbruchs. Durch die Straßenmeisterei Wangen wurde der Fahrbahnbelag aufgefräst und die Versenkung mit Kies aufgeschüttet.

AAPolizei200Kißlegg - Von einer umzäunten Weide zwischen Waltershofen und Gebrazhofen an der K8026 haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag zwei 18 Monate alte schwarz-bunte Rinder entwendet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposen Vogt, Tel. 07529/9715610 zu melden.

haserKreis Ravensburg - Raimund Haser (CDU): „Kreative Landwirte gesucht“ Der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser lädt alle Landwirte der Region ein, sich beim LUI 2017 zu bewerben. Am Montag, 27. November 2017, wird in Bad Waldsee der mit 5000 € dotierte Preis vergeben. Nicht nur Einzelpersonen oder landwirtschaftliche Betriebe können mitmachen, sondern auch Unternehmen, Initiativen, Organisationen, Verbände und Gemeinden, die auf eine originelle Art und Weise landwirtschaftliche Konzepte mit regionalem Bezug vorantreiben.

BildFokusFrau 02

Kisslegg - Im Rahmen der Reihe „Fokus Frau Biografien – Frauen in Kißlegg erleben. Begeisterte Zuhörerinnen fand die Heilpraktikerin Anita Kraut am vergangenen Dienstagabend, als sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fokus Frau Biografien – Frauen in Kißlegg erleben“ einen Vortrag über ganzheitliche Frauenheilkunde hielt. Bild: Geschäftsführerin Katharina Beyersdorff und Heilpraktikerin Anita Kraut (v.l.n.r.)

0516 Pressefoto Bioerdgas Kisslegg

Bad Waldsee - Seit Jahren kommt aus Kißlegg zuverlässig klimaschonendes Bio-Erdgas.  Bild: Die Thüga Energie erzeugte 100 Mio. Kilowattstunden regionales Bio-Erdgas in ihrer Aufbereitungsanlage in Kißlegg. Lieferant des Rohgases ist die BRV Biologische Reststoff Verwertung. Auf dem Bild v. li.: Peter Ehret (Thüga Energie), Rainer Frick (Thüga Energienetze), Marcus Mohr (Thüga Energie), Franz Rupp (BRV) sowie Bürgermeister Dieter Krattenmacher