09foerderprogramm2Kißlegg - Kißlegg gehört zu den ersten Gemeinden im Land, die aus dem neuen Fördertopf zur nachhaltigen Modernisierung von ländlichen Wegen Geld erhalten. Im Beisein der beiden Abgeordneten Raimund Haser (CDU) und Petra Krebs (Grüne) erhielt Bürgermeister Dieter Krattenmacher aus den Händen vom Minister für den Ländlichen Raum, Peter Haug (CDU), einen Förderbescheid über 13.158 €.

 

 

Gefördert werden soll die Instandsetzung und Oberflächenverbesserung eines Weges zwischen Oberhaid und Unterhaid. Dieser Weg, so Bürgermeister Krattenmacher, ist zugleich ein Lückenschluss als Geh- und Radweg aus Schurtannen und südwestlichen Siedlungen im Gemeindegebiet nach Kißlegg. „In den letzten zehn Jahren haben wir hier Stück für Stück gebaut. Nun hilft uns der 20%-Zuschuss das Werk vollenden und den schwächeren Verkehrsteilnehmern eine sichere Alternative zur Kreisstraße bieten zu können“, so der Bürgermeister.

Nun ist der Gemeinderat an der Reihe um die noch ausstehenden Entscheidungen u.a. rund um die restliche Finanzierung zu klären. Dann könnte der Bau im kommenden Jahr starten.

 

 

Presseinfo der Gemeinde Kißlegg

Foto Petra Krebs, MdL

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok