06kissleggKisslegg - Herr Heinz Linder bemüht sich seit ca. 15 Jahren als Ortsheimatpfleger auf dem Gemeindebezirk Kißlegg. Dabei weist das Tätigkeitsfeld von Herrn Linder ein sehr breites und vielseitiges Repertoire auf. Schwerpunktmäßig kümmert sich Herr Linder um die Dokumentation und um den Erhalt von Feldkreuzen im Gemeindegebiet. Es sind nicht weniger als ca. 150 Stück, wovon bereits ca. 140 fotografiert und dokumentiert sind. Am Mittwoch, den 26. September um 15 Uhr soll das älteste Feldkreuz auf dem Gemeindebezirk Kißlegg nach der Restaurierung gesegnet werden.



Die Bürgerschaft und Öffentlichkeit ist eingeladen an dieser Feierlichkeit teilzunehmen. Die Segnung wird von Herrn Pastoralreferent Dr. Ansgar Krimmer vorgenommen. Das Feldkreuz befindet sich an der Straße von Straßburg nach Schurtannen nach demWald auf der rechten Seite.


Bei diesem Kreuz handelt es sich wohl um das älteste Kreuz auf dem Gemeindebezirk, das einwandfrei dokumentiert ist, was die Einprägung auf der Rückseite beweist. Es ist vor 150 Jahren, also im Jahre 1868, an dieser Stelle von den Hinterbliebenen errichtet worden. Der damalige Hofeigentümer ist bei der Heuernte tödlich verunglückt. Der Hergang des Unglücks ist den jetzigen Hofnachfolgern nicht bekannt. Die Arbeiten wurden von Herrn Flaschnermeister und Restaurator Wolfgang Huber und Kirchenmalermeisterin Ruth Welte durchgeführt.


Die Kosten zur Restaurierung wurden durch großzügige Zuschüsse mitfinanziert.  So wurden Beträge von der Gemeinde Kißlegg, von der Kreissparkasse Ravensburg und vom Landratsamt Ravensburg zugesagt. Ein weiterer Betrag ist von der Diözese Rottenburg aus der „Stiftung WegZeichen, LebensZeichen, GlaubensZeichen“ zugesagt. Der Restbetrag wird von den jetzigen Grundstückseigentümern übernommen. Vielen Dank!


Im Laufe des Winters sollen noch zwei weitere Kreuze restauriert werden, für welche die entsprechenden Zuschüsse genehmigt sind.



Pressemitteilung Gemeinde Kißlegg Bild Heinz Linder


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok