KissleggKißlegg - 111 Gemeinden und Städte kämpften in der Saison 2013/2014 mit ihren Solarstrom- und Solarwärmeanlagen um Punkte und Platzierungen bei der Allgäuer Solarmeisterschaft. Die Gemeinde Kißlegg ergatterte erneut den zweiten Platz in der Kategorie Kleinstädte (5.000 – 19.999 Einwohner).

 

Der Wettbewerb wird jährlich vom Bund Naturschutz in Bayern e.V. und dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu ausgerichtet. Den Titel „Allgäuer Solarmeister" in der Gesamtwertung holte sich erneut Seriensieger Rettenbach am Auerberg.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok