polizei 578x240v01Kißlegg - Rund 65.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 19.30 Uhr auf der A 96 ereignet hat.

 

 

Ein 53-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer befuhr die Autobahn von Memmingen kommend in Richtung Lindau. Zwischen den Anschlussstellen Kißlegg und Wangen-Nord bemerkte er vermutlich zu spät eine Sattelzugmaschine, die ebenfalls den linken Fahrstreifen befuhr und gerade ein Fahrzeug überholte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung des Mercedes-Benz-Lenkers konnte dieser sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen und fuhr auf den Sattelauflieger auf. Von dort prallte der Mercedes gegen die Mittelschutzplanke, geriet dann ins Schleudern und kam erst nach einigen Metern auf der Autobahn zum Stillstand.

 

Ein hinter dem Pkw des 53-jährigen Unfallverursachers fahrender Mercedes-Benz eines 19-Jährigen wurde durch die herumfliegenden und auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteile beschädigt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

 

Als der Motorraum des Mercedes-Benz des Unfallverursachers stark zu rauchen begann, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Leutkirch und Kißlegg nachalarmiert. Im Anschluss wurde der Pkw abgeschleppt. Während der Einsatzmaßnahmen wurden beide Fahrstreifen gesperrt und der Verkehr über den Standstreifen umgeleitet.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok