polizeiauto 600x342Kißlegg - Gegen den 34-Jährigen, der als Tatverdächtiger zu einem  bewaffneten Raubüberfall auf einen Friseursalon am 16. November  anhand eines DNA-Treffers bei der Spurenauswertung ermittelt und  Mitte Dezember des vergangenen Jahres auf Antrag der  Staatsanwaltschaft von der Kriminalpolizei festgenommen wurde, wird  nun auch wegen einer ganzen Serie von Diebstählen ermittelt.

 

 

Bei der auf Antrag der Staatsanwaltschaft richterlich angeordneten  Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten, der sich zwischenzeitlich in einer Justizvollzugsanstalt befindet, wurde umfangreiches  Diebesgut aufgefunden, darunter Kleinmaschinen der Marken Makita,  Bosch und Black&Decker, ein Schweißgerät, ein Kompressor sowie eine  Werkzeugkiste, Angeln, Kleinwerkzeug und ein Puky-Roller. Während  bislang nur ein geringer Teil der entwendeten Gegenstände, die  vorwiegend bei Diebstählen aus nicht verschlossen Garagen und  Schuppen im Raum Kißlegg erbeutet wurden, zugeordnet werden konnte,  liegen der Polizei zum restlichen Diebesgut keine Anzeigen vor. 

Entweder haben die Besitzer das Fehlen noch gar nicht bemerkt oder  gar keine Anzeige erstattet.

 

Personen, denen in den vergangenen  Monaten in Kißlegg und Umgebung Werkzeugmaschinen oder andere  Gegenstände gestohlen worden sind, dies aber nicht der Polizei  gemeldet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, in Verbindung zu setzen.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok