towerstarsRavensburg - Die Ravensburg Towerstars und die Schwenninger Wild Wings werden weiterhin „gemeinsame Sache“ machen. „Wir  freuen uns sehr, dass wir die gute und konstruktive Zusammenarbeit der vergangenen Saison auch künftig fortsetzen werden“, betonte Ravensburgs Geschäftsführer Rainer Schan. Und ergänzte: „Wir sind sicher, dass sowohl die Towerstars, als auch die Wild Wings hiervon profitieren werden.“

 


Ähnlich formulierte es Schwenningens Manager Jürgen Rumrich: „Bereits im ersten Jahr hat diese Kooperation gut funktioniert. Alle Beteiligten sind bestrebt, sie noch weiter auszubauen. Wir sehen durch die Konstellation mit  Ravensburg in der DEL2 und Lindau in der Oberliga ideale Voraussetzungen, damit unsere jungen Spieler für ihre eigene Entwicklung auch künftig möglichst viel Eiszeit erhalten.“


Von Seiten des amtierenden Meisters der DEL2 werden Maximilian Kolb, Yannick Drews, Justin Volek und Calvin Pokorny mit einer Förderlizenz für die Wild Wings ausgestattet. Umgekehrt könnten Verteidiger Boaz Bassen sowie  die Stürmer Daniel Pfaffengut, Julian Kornelli und Cedric Schiemenz für die Towerstars auflaufen.


Vor Beginn der  neuen Saison werden sich die Trainer, Manager und Geschäftsführer über konkrete Details in Bezug auf Training  und Spielbetrieb abstimmen. Fest steht aber, dass alle Akteure die Vorbereitung bei ihrem jeweiligen Stammclub  bestreiten werden.



Pressemitteilung Frank Enderle Ravensburg Towerstars

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok