03TowerstarsCrimmitschauRavenaburg - Gegen ein entschlossen auftretendes Gäste-Team aus Crimmitschau konnten die
Ravensburg Towerstars auch im vierten Anlauf keine Punkte einfahren. Zwei Drittel lang konnten sie dem Gegner mit Kampf und einem starken Torhüter entgegentreten, im Schlussdrittel schlugen die Eispiraten aber dann eiskalt zu. Bild: eine Torchance von David Zucker im 2. Spielabschnitt



Die Ravensburg Towerstars, die wie erwartet auf den erkrankten Adam Lapsansky und weitere sechs verletzte Stammspieler verzichten mussten, starteten nicht gerade vielversprechend in dieses wichtige Spiel. Einen schlampigen Pass der Bande entlang nahm Eispiraten Stürmer Ossi Saarinen auf
und spielte zentral in den Slot zu Scott Allen. Der ließ bei seinem platzierten Schlenzer in den linken Torwinkel Ravensburgs Torhüter Jonas Langmann keine Chance. Die Towerstars waren zu diesem Zeitpunk in numerischer Überzahl. Das verbleibende Powerplay war dann eher verkrampfter Natur.


Eingeleitet von einer guten Möglichkeit durch Carter Proft in der 3. Minute lief es bei den Towerstars zusehends besser. Auch Marc Schmidpeter und David Zucker hatten nach fünf Minuten durchaus den Ausgleich auf dem Schläger. Dazwischen fuhren die Gäste immer wieder brandgefährliche Konter, Jonas Langmann musste da hellwach sein.Auch wenn die Gäste aus Crimmitschau optisch geradliniger wirkten, gelang den Towerstars nach 13 Minuten der 1:1 Ausgleich. Die erste Sturmreihe kombinierte zunächst hinter dem Tor, dann kam der Querpass zu Brian Roloff auf halbrechts. Gegen den verzögerten Flachschuss hatte Eispiraten Keeper Brett Kilar wenig Abwehrchancen. Chancen gab es danach auf beiden Seite zu Hauf, doch es bis zur ersten Pausensirene beim 1:1 Unentschieden.


Im zweiten Spielabschnitt wirkte die Partie dann noch verbissener, da hatten zunächst beide Teams so ihre Probleme eine Linie zu finden. Mehr und mehr rissen dann aber doch die Eispiraten das Spiel an sich. Da stand vor allem Towerstars Goalie Jonas Langmann im Brennpunkt, der mit starken Saves den zweiten Gäste-Treffer verhinderte. Auf der Gegenseite hatten die Towerstars ihre Probleme vor allem in numerischer Überzahl. Crimmitschau stand sehr effektiv in der eigenen Zone, nur selten kamen die Ravensburger Cracks in vielversprechende Schusspositionen.


In der Schlussphase des Mitteldrittels bekamen die Towerstars dann aber nochmals eine Powerplay-Möglichkeit, diesmal lief es prompt besser. Mit einem platzierten Handgelenkschuss traf Justin Buzzeo millimetergenau in den linken Torwinkel. Taktisch gesehen schien der Führungstreffer 40 Sekunden
vor der Pause natürlich zur rechten Zeit gekommen zu sein. Zwei Minuten nach dem Anspielbully des Schlussdrittels hatte David Zucker die große Möglichkeit zum 3:1. Freistehend fand er aus rund fünf Metern jedoch seinen Meister in Eispiraten-Keeper Kilar.


Drei Zeigerumdrehungen später fand sich der Puck auf der Gegenseite im Netz der Towerstars wieder. Robbie Czarnik lauerte am linken Pfosten und ließ Jonas Langmann bei der Direktabnahme zum 2:2 Ausgleich keine Chance. Die Towerstars reagierten sofort mit druckvollen Angriffen, Arturs Kruminsch und Brian Roloff hatten beispielsweise in der 51. Minute zwei dicke Chancen auf dem Schläger.


Sechseinhalb Minuten vor Ende der Partie sollte es dann zur Schlüsselszene kommen. Vincenz Mayer wurde bei einem entschlossenen Angriff völlig freistehend im Slot angespielt, doch der Towerstars Kapitän war einen halben Schritt zu spät und der Puck zischte am linken Pfosten vorbei. Im direkten
Gegenzug traf dann Eispiraten Topscorer Jordan Knackstedt mit einem verdeckten Schlenzer zum 2:3. Ein Schock aus Ravensburger Sicht, der nur 37 Sekunden später noch weiter verstärkt wurde. Ivan Ciernik überraschte auf halbrechter Seite die komplette Towerstars Defensive samt Torhüter Jonas Langmann mit einem Schlenzer ins linke Kreuzeck, das 2:4.


Auch mit der Herausnahme des Torhüters gelang den Towerstars der Anschlusstreffer nicht mehr, stattdessen setzte erneut Robbie Czarnik mit dem 2:5 ins leere Ravensburger Tor den „Fangschuss“.


0:1 01:36 Allen (Saarinen)
1:1 13:02 Roloff (Proft,Zucker)
2:1 39:20 Buzzeo (Pfaffengut, 5:4)
2:2 45:20 Czarnik (Knackstedt ,Ostwald)
2:3 53:25 Knackstedt (Ostwald ,Schietzold)
2:4 54:02 Ciernik (Knackstedt,Kranjc)
2:5 58:30 Czarnik (Knackstedt,Ostwald)
Strafminuten: Ravensburg 4, Crimmitschau 14 plus 10 Disz. Weber.

Zuschauer:
2558



Pressemitteilung und Bild Frank Enderle Ravensburg Tower Stars


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok