haserKreis Ravensburg - Der Gesprächsbedarf der Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis Wangen-Illertal ist groß. Deshalb bietet der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser am Freitag, 29. September 2017 von 8:30 – 12:00 Uhr wieder eine Bürgersprechstunde an. Die Sprechstunde bietet die Möglichkeit, mit dem Abgeordneten des Wahlkreises Wangen-Illertal ins Gespräch zu kommen und konkrete Probleme, die Gesetzgebung des Landes oder aktuelle politische Themen zu erörtern. Der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ist Raimund Haser wichtig. Gerne will er Anregungen oder Probleme aus erster Hand erfahren und im Rahmen seiner Möglichkeiten Lösungen suchen.

170912 OH DSCF0385

Bad Waldsee – Am Dienstagabend hatte die Grüne Bundestagskandidatin Agnieszka Brugger zu einem Gespräch über die europapolitischen Themen in die Mälze nach Bad Waldsee geladen. Rund 40 Zuhörer fanden den Weg und lauschten gespannt den Ausführungen von Sven Giegold, Sprecher für Wirtschaft und Finanzen der Grünen im Europaparlament und Mitbegründer der ATTAC-Bewegung in Deutschland. (Im Bild: Agnieszka Brugger und Sven Giegold)

1Baienfurt - In Baienfurt wurden Plakate zur Bundestagswahl 2017, die auf einer Plakatwand der Gemeinde Baienfurt hängen, mit Aufklebern zerstört. Diese Anzeige bezieht sich ausdrücklich nur auf die Plakate der SPD mit der Wahlkreiskandidatin Heike Engelhardt und dem SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz.

170807 OH DSCF7436Ravensburg - Mit Thomas Kreuzer, dem CSU-Fraktionsvorsitzenden im Bayerischen Landtag, konnten der CDU-Direktkandidat Axel Müller und die CDU Ravensburg einen der profiliertesten und einflussreichsten Politiker der CSU für eine Veranstaltung im Wahlkreis gewinnen. Am Mittwoch, 13. September 2017 wird er von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr im Rebleutehaus in Ravensburg (Schulgasse 15, 88212 Ravensburg) unter dem Motto "Baden-Württemberg und Bayern - Deutschlands starker Süden" die aktuelle politische Lage erörtern, die Positionen der CSU deutlich machen und sich der Diskussion stellen. (Im Bild: Axel Müller)

170822 OH DSCF0914Bad Waldsee - Am Dienstag, den 12. September kommt der Europaabgeordnete und Sprecher für Wirtschaft und Finanzen der Fraktion Die Grünen/EFA Sven Giegold nach Bad Waldsee, Alte Mälze (Grüner Baum). Ab 19 Uhr sprechen die grüne Bundestagskandidatin Agnieszka Brugger und Giegold darüber, wie Europa demokratischer, nachhaltiger, solidarischer und verantwortungsvoller gegenüber der Welt und seinen Bürgerinnen und Bürgern gestaltet werden kann. Sven Giegold wird aus seiner Arbeit im Europaparlament berichten und sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen. Paul Sägmüller sorgt mit Erzählungen aus Oberschwaben für einen regionalen Farbtupfer. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. (Text von Susanne Haug)

02kretsche

Wangen – Hohe Polizeipräsenz vor der Waldorfschule in Wangen waren die ersten Vorboten für den Besuch des Grünen Ministerpräsidenten im Wahlkreis Ravensburg. Drinnen, im nur zu zwei Drittel gefüllten Waldorfsaal sah man etliche nervöse Männer mit breiten Schultern, schlecht sitzenden Anzügen, einem Knopf im Ohr, die sich über ein verstecktes Mikrofon in ihrer Manschette des Oberhemds geschäftig unterhielten. Die Luft war jetzt offenbar rein und Ministerpräsident Winfried Kretschmann konnte mit seinem Gefolge in die Halle einmarschieren. Er war heute gekommen um die Grüne Bundestagskandidatin Agnieszka Brugger im Bundestagswahlkampf zu unterstützen.

DSC01614Aichstetten - Bei seinem Besuch in Aichstetten informierte sich Bundestagsabgeordneter Josef Rief über die Situation der Asylbewerber in Aichstetten und über die Arbeit der Feuerwehr. Bild: In der Mitte: Feuerwehrkommandant Hermann Deyringer, links daneben MdB Josef Rief, daneben Josef Gretzinger, CDU Aichstetten. Ganz rechts: Bürgermeister Dietmar Lohmiller

03leni rv

Ravensburg – Am Freitagvormittag besuchte die SPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin in Baden-Württemberg Leni Breymaier gemeinsam mit der SPD-Bundestagskandidatin Heike Engelhardt den DRK-Kreisverband Ravensburg. Die beiden Politikerinnen informierten sich bei einem Gespräch mit dem Kreisgeschäftsführer Gerhard Krayss und dem Katastrophenschutzbeauftragten Alfred Bosch über die dringenden Forderungen des Roten Kreuzes an die Politik in Berlin. (Im Bild v.l.n.r. Alfred Bosch, Leni Breymaier, Heike Engelhardt, Gerhard Krayss, Manfred Ströhm, Ingrid Staudacher)

02cem

Ravensburg – Der Grüne Spitzenkandidat Cem Özdemir war am Donnerstagabend in den vollbesetzten Schwörsaal gekommen. Auf seiner ausgedehnten Wahlkampftour, sinnigerweise „Cem-Session“ genannt, ist er auch nach Ravensburg gekommen um die Grüne Agnieszka Brugger bei ihrer nunmehr dritten Kandidatur für den Bundestag und somit bei ihrem Wiedereinzug zu unterstützen.

DSCN6340

Leutkirch - Gleich zwei Bundestagsabgeordnete der Grünen machten dem vorbildlich genossenschaftlichen Projekt "Bürgerbahnhof" zusammen mit etwa 20 Teilnehmern ihre Aufwartung: Begrüßt wurden sie von der Ortsgrünen Ruth Groseker, dem Vorstand und dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Genossenschaft wie auch vom Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle. Letzterer bezeichnete den Bürgerbahnhof als Modellprojekt und "Sahnehäubchen" des Areals, in das auch die Stadt mit dem Bau des Stores, Busbahnhofes und Fahrradschuppen sowie der Neugestaltung des Parks"bereits viel Geld in die hand genommen hat". (Im Bild v.l.n.r. Karl Kalmbach, Jörg Kuon, Axel Müller, Christian Skrodzki, Agnieszka Brugger MdB, Matthias Gastel MdB und Oberbürgermeister Henle)

Moortümpel im Arrisrieder Moos in KißleggKreis Ravensburg – Seit sechs Jahren gibt es die Ökokontoverordnung Baden-Württemberg. Danach kann derjenige, der mit konkreten Maßnahmen im Naturschutz aktiv ist, sich das auf dem sogenannten Ökokonto gutschreiben lassen. Dieses Guthaben kann dann zu einem späteren Zeitpunkt für einen geplanten Eingriff in den Naturhaushalt angerechnet werden. Mittlerweile werden im Landkreis Ravensburg zahlreiche solcher Aktionen geplant oder bereits umgesetzt, um spätere Eingriffe in Natur und Landschaft bereits vorab auszugleichen. Bild: Wiederherstellung natürlicher Standortverhältnisse und Moortümpeln im Arrisrieder Moos in Kißlegg im Rahmen des Projekts „Nachhaltiges Moormanagement“