Isny - Der geborene Isnyer Künstler Axel F. Otterbach feiert 2018 seinen 70. Geburtstag und zu diesem Anlass stellt er in der städtischen Galerie im Schloss einen Ausschnitt seines Schaffens unter dem Titel „Schein & Sein“ aus. Schwerpunkte der Ausstellung sind die drei Themen “Raumschichten – Skulpturen – Foto-Grafiken”.

Bad Waldsee – Axel F. Otterbach feierte im Februar seinen 70. Geburtstag, ein guter Anlass für eine Retrospektive seines künstlerischen Schaffens. Otterbach, ein wahrer Tausendsassa in der Kunstszene, selbst ein begnadeter Künstler, aber auch Galerist, Kurator, Gründer einer Bildhauer-Atelier-Schule, Dozent und nicht zuletzt ein begnadeter Netzwerker für die Kunst und zum Wohle vieler Künstlerkollegen.

Bad Wurzach - Veranstalter Wolfgang Weiss freute sich, dass auch bei seinem zweiten von ihm im Kapitelsaal von Maria Rosengarten veranstalteten Konzert wieder der Zuspruch so groß war, dass zusätzliche Bestuhlung herbei geschafft werden musste, um die große Nachfrage zu befriedigen.

17krebsBaienfurt - Der Nachname Krebs ist in der deutschen Comedyszene seit Sketchup-Erfinder Diether Krebs ein Garant für guten Humor: Momentan sind mit Wolfgang, Markus und schließlich Michael Krebs aktuell drei Kabarettisten mit recht unterschiedlichen Programmen auf Tour.

Leutkirch/Lissabon - Am 12. Mai 2018 findet in Lissabon der größte europäische Musikwettbewerb statt. Mit dabei sind neben dem deutschen Beitrag „You Let Me Walk Alone“ von Michael Schulte auch zwei weitere Musiker aus Deutschland: Sängerin Jenifer Brening aus Lauingen startet mit dem Song „Who We Are“ an der Seite von Jessika für San Marino. Produziert wurde der Titel von Stefan Mößle aus Leutkirch.

Reute – Unter der Schirmherrschaft des „Forum für Jagdmusik“ fand vom 08.03. bis 11.03 der 9. Jagdhornbläser-Lehrgang für "Trompe de Chasse“ und „Es-Horn“ in Bad Schussenried statt. Aus ganz Europa sind die Freunde des Jagdhorns dazu angereist um bei diesem Lehrgang ihr Können zu verfeinern. Dazu standen eine Vielzahl deutschsprachiger Übungsleiter aus Frankreich, Belgien, Niederlande, der Schweiz und Deutschland zur Verfügung. Der Höhepunkt war am Samstag das Konzert in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Reute.

Bad Waldsee - Im vergangenen Dezember wurde dem Museums- und Heimatverein ein 2,10 m großes Kruzifix zum Kauf angeboten. Nach Angaben des Eigentümers gehörte es früher dem Franziskanerkloster in Waldsee (ehem. Finanzamtsgebäude) und gelangte nach dessen Auflösung 1806 in privaten Familienbesitz. Nach Einschätzung des Kunsthistorikers Dr. Kammel, Sammlungsleiter im Germanischen National-Museum Nürnberg, kann das Kreuz aus der Zeit um 1615 der Werkstatt der Waldseer Bildhauerfamilie Zürn zugeordnet werden.

Bad Waldsee – Nach „unorthodox und farbig“ bei Pola Polanski hat Axel Otterbach mit dem Fotokünstler Kees Tillema schon wieder ein absolutes Highlight in die Kleine Galerie gebracht. Diesmal klassische Fotokunst, analog und schwarz-weiß mit der Mittelformatkamera aus der Hand aufgenommene Akt-Fotografie. Darf man angesichts der aktuellen „Me-too-Debatte“ so eine Ausstellung überhaupt noch machen und dass mitten im katholischen Oberschwaben, Fleischbeschau in der Fastenzeit? Ja, die Kunst ist frei und man darf oder besser, man sollte das sogar machen.

Weingarten - Seit über 20 Jahren tingelt die Singer/Songwriterin Christina Lux nun schon durch Deutschland und bespielt ausgewählte Kleinkunstbühnen, Clubs – aber auch regelmäßig Festivals und Großveranstaltungen wie die Frankfurter Musikmesse. Am vergangenen Samstag machte die gebürtige Karlsruherin nach fünfjähriger Abstinenz wieder einmal Station im Gitarrenladen von Andreas Dill.

Bad Waldsee – Als Michelangelo Oberschwabens begrüßte Dirk Haselbacher zu seinem Ortsgespräch den 1934 geborenen René Auer am Samstagabend in der Mälze im Grünen Baum. Über 100 Gäste fanden sich dichtgedrängt ein um den Bad Waldseer Künstler aus seinem Leben erzählen zu hören. Auf ein erfülltes Leben, aber auch auf düstere Momente vom Ende des Zweiten Weltkriegs blickte der mit Ausnahmetalenten gesegnete Künstler an diesem Abend zurück.

Bad Wurzach – Toller Auftakt des Wurzacher Kulturkreises bei seiner ersten Veranstaltung im neuen Jahr war am Samstag der französische Abend in der Allgäu Akademie. Auch der neue Veranstaltungsort wurde vom Publikum gleich mit offenen Armen aufgenommen. Ein ausverkauftes Haus und tolle Stimmung zeichneten dieses kulturelle Highlight aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok