18rueckblick oechsle

Ochsenhausen – Die Öchsle Schmalspurbahn hat erneut ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich. 2019 sind die Fahrgastzahlen nochmals um rund 1600 auf knapp 48000 Besucher gestiegen. Ingesamt war das Öchsle an 79 Tagen zwischen Mai und Dezember auf der Strecke zwischen Warthausen und Ochsenhausen unterwegs, davon 24 Mal als Sonderfahrt – sieben mehr als im Vorjahr

 

Die Museumsbahn zählt in Oberschwaben zu den Besuchermagneten für die Region.„Die seit Jahren steigenden Fahrgastzahlen unserer Museumsbahn und die große Begeisterung unserer Fahrgäste zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Andreas Albinger, Geschäftsführer der Öchsle-Bahn AG.

 

Vor allem auch die Sonderfahrten wie die Bachchusfahrt, die kulinarische Reise oder die Mondscheinfahrten trugen in diesem Jahr zum Erfolg bei, denn alle waren restlos ausgebucht. Rund 2700 Fahrgäste ließen sich die diesjährigen neun Niskolausfahrten zum Ende der Saison nicht entgehen. Auch andere Aktionen fanden bei den fahrgästen großen Anklang. So war die Westernfahrt in Zusammenarbeit mit den Festspielen Burgrieden ebenso ein Saisonhöhepunkt wie der zum zweiten Mal organisierte Teddybärtag.

 

Um die Museumsbahn zu betreiben, ist die Arbeit des Öchsle-Schmalspurbahnvereins unverzichtbar: Über 10000 ehrenamtliche Arbeitsstunden haben die gut 50 aktiven Vereinsmitglieder auch in diesem Jahr für Dienste als Lokführer, Heizer, Zugführer, Schaffner und im Restaurationswagen, für Werkstattarbeiten sowie für die Instandhaltung der Zugstrecke aufgewendet. Auch jetzt in der Winterpause stehen in Vorbereitung der neuen Saison 2020 eine Vielzahl von Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Wagen und Lokomotiven an.

 

„Wir freuen uns über die sehr erfolgreiche Saison 2019 und stehen bereits mitten in den Vorbereitungen für die kommende Saison. Auch im nächsten Jahr wollen wir unseren Fahrgästen wieder einiges bieten. Unter anderem haben wir den „Schussenrieder Hopfenexpress" und einen Kindertag mit dem bekannten Zauberer Jo Brösele neu im Programm“, ist Benny Bechter, Vorsitzender des Öchsle-Schmalspurbahnvereins überzeugt, dass das Öchsle auch im kommenden Jahr seine große Beliebtheit noch weiter steigern wird. Der „Schussenieder Hopfenexpress“ am 4. Juli 2020 umfasst einen Empfang mit Häppchen, Zugfahrt, Verkostung verschiedener Biere, Imbiss und Live Musik. Eine Reservierung ist unbendingt erforderlich. Neu sind auch zwei Blasmusikfahrten mit Weißwurstfrühstück im September.

 

Doch damit nicht genug: Die Öchsle-Gäste können sich in der kommenden Saison auf viele weitere Attraktionen und bewährte Angebote freuen, wie die Kulinarische Reise im Juni oder die Winterdampffahrten Ende November. Gutscheine für diese Veranstaltungen, die sich auch noch kurzfristig gut als Weihnachtsgeschenk eignen, erhalten Interessenten bei der Tourist-Information der Stadt Ochsenhausen (Tel.: 07352/922026).

 

Mehr Informationen zur Öchsle-Bahn gibt es im Internet unter www.oechsle-bahn.de.

 

 

Text: Michael Mader
Foto: Benny Bechter

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.