Weingarten - Angekündigt wurde eine Reise durch 40 Jahre Musikgeschichte – und so machte es sich Bandleader Fabian Mróz zur Aufgabe, ein wirklich abwechslungsreiches Programm mit seiner Formation „Mr. Fabulous & Friends“ auf die Bühne zu bringen.



Während draußen dichter Schneefall einsetzte erwärmte das Akustik-Trio die Zuschauer über drei Stunden mit vielen bekannten Melodien aus den unterschiedlichsten Genres: Natürlich standen viele Gitarren-Balladen von Pink Floyd, John Denver und Robbie Williams auf der Setlist, aber auch Uptempo-Nummern wie „Schickeria“ und „What’s up“ kamen beim Publikum gut an und einige Tanzbeine wurden geschwungen.


Abwechslung war die Devise an diesem Abend betonte Fabian Mróz, der seine Frontman-Position auch immer wieder an seinen Kollegen übergab: So wechselte Drummer Andreas Kindermann das ein ums andere Mal an Gesang und Gitarre um ein paar Songs seines Idols Johnny Cash zum Besten zu geben. Auch Bassistin Stefanie Waller-M. übernahm bei einigen Stücke den Leadgesang, außerdem präsentiere sie ihr Können auch noch an Gitarre und Steirischer Harmonika.


Gut ein Drittel des Repertoires bestand aus Eigenkompositionen, die Fabian Mróz in den vergangenen 20 Jahren für seine zahlreichen Solo-Alben, aber auch verschiedenen Bandprojekte geschrieben hat. Ein Highlight war der Schlußtitel „Elemente“, dem angesichts der Wetterlage noch spontan eine weihnachtliche Strophe hinzuimprovisiert wurde.



Text: Stefanie Waller-M. Fotos: Frank Völkel



  • IMG_9841IMG_9841
  • IMG_9845IMG_9845
  • IMG_9847IMG_9847

  • IMG_9850IMG_9850
  • IMG_9854IMG_9854
  • IMG_9857IMG_9857

  • IMG_9858IMG_9858



Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok