polizei 578x240v01Landkreis Ravensburg - Diebstahl in Krankenhaus | Verkehrsunfall mit einer Verletzten | Verkehrsunfall mit Verletzten | Verkehrsunfall mit Sachschaden | Diebstahl aus Baucontainer | Einbruch in Jugendhaus Prisma | Diebstahl einer Überwachungskamera | Versuchter Betrug durch falsche Polizeibeamte | Verdacht der Jagdwilderei

 

Diebstahl in Krankenhaus

Ravensburg - Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 28.10.2019 wurden mehrere Patienten des Heilig-Geist-Spitals in der Bachstraße Opfer von Bargelddiebstählen aus Patientenzimmern. Bislang liegen keine Erkenntnisse zu den unbekannten Tätern vor. Personen, die der Polizei hierzu sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, zu melden.




Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Ravensburg - Leicht verletzt wurde der 32-jährige Lenker eines VW Touran, der am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr die Bundesstraße 30 an der Anschlussstelle Ravensburg Süd verließ und an der Einmündung der Abfahrt in die Bundesstraße 33 wegen eines Rückstaus wartete. Die nachfolgende, 20-jährige Lenkerin eines BMW Mini erkannte dies zu spät und fuhr auf den VW Touran auf. Dieser wurde anschließend auf den vor ihm wartenden VW Golf einer 57-jährigen Pkw-Lenkerin aufgeschoben. An den an dem Verkehrsunfall beteiligten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro.





Verkehrsunfall mit Verletzten

Ravensburg - Die 18-jährige Lenkerin eines Seat Ibiza befuhr am Dienstagabend gegen 21.00 Uhr die Meersburger Straße in Richtung Innenstadt und bog an der Einmündung der Schmalegger Straße in die Meersburger Straße nach links in die Schmalegger Straße ab, obwohl ihre Ampel Rotlicht zeigte. Hierdurch missachtete sie den Vorrang der 35-jährigen Lenkerin eines Audi A3, die auf der Meersburger Straße in Richtung des Blauen Hauses fuhr. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden die beiden unfallbeteiligten Pkw-Lenkerinnen leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden an dem Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.






Verkehrsunfall mit Sachschaden

Grünkraut - Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagvormittag gegen 10.00 Uhr an der Kreuzung Kemmerlanger Straße / Liebenhofer Straße ereignete. Der 77-jährige Lenker eines Audi 80 bog von der Liebenhofer Straße nach rechts in die Kemmerlanger Straße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt des 78-jährigen Lenkers eines Mercedes-Benz GLC, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Mercedes-Benz schleuderte nach dem Zusammenstoß gegen eine im Bereich der Kreuzung aufgestellte Werbetafel, die hierbei beschädigt wurde. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Der Mercedes-Benz war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.




Diebstahl aus Baucontainer

Wilhelmsdorf - Unbekannte Täter brachen bereits in der Nacht zum Freitag an der Baustelle der Landesstraße 288 bei Wilhelmsdorf einen Baucontainer auf und entwendeten aus dem Container hochwertige Bauhandwerkmaschinen im Gesamtwert von etwa 5.000 Euro. Gestohlen wurden zwei Vibrationsstamper der Marke Bomag, eine Motorflex der Marke Stihl sowie zwei Winkelschleifer. Personen, die der Polizei Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zum Verbleib der gestohlenen Bauhandwerkmaschinen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584 9217-0, zu melden.





Einbruch in Jugendhaus Prisma

Bad Waldsee - Unbekannte Täter drangen im Zeitraum von Dienstagabend bis zum heutigen Mittwochvormittag gewaltsam durch ein Fenster in das Jugendhaus Prisma in der Steinacher Straße ein. Im Gebäude gingen sie zielgerichtet einen kleinen Wandtresor an, den sie aus seiner Befestigung hebelten und komplett entwendeten. Weiterhin stahlen sie eine Playstation. Personen, die der Polizei Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524 4043, zu melden.





Küchenbrand

Leutkirch im Allgäu - Noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Leutkirch im Allgäu vermochten Bewohner eines Gebäudes in der Schillerstraße am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr einen Küchenbrand zu löschen, der durch überhitztes Kochfett in einem Kochtopf ausgelöst wurde. Das Feuer griff auf die Dunstabzugshaube der Küche über. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.




Diebstahl einer Überwachungskamera

Bad Wurzach - Unbekannte Täter montierten im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Dienstagnachmittag am Eingang der Werkrealschule im Schulzentrum eine dort installierte Überwachungskamera ab und entwendeten das Gerät. Geschädigt ist die Stadt Bad Wurzach. Personen, die der Polizei Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zum Verbleib der gestohlenen Kamera geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564 2013, zu melden.







Versuchter Betrug durch falsche Polizeibeamte

Wangen im Allgäu - Am Dienstagabend gegen 21.00 Uhr erhielt eine im Stadtgebiet wohnhafte Rentnerin den Anruf einer Frau, die sich als Polizeibeamtin ausgab, um die Geschädigten in Betrugsabsicht darüber zu täuschen, dass eine Einbrecherbande in ihrem Wohngebiet nur teilweise festgenommen werden konnte und dass die Polizei bei der Sicherung von Wertsachen, Bargeld oder Vermögenswerten helfen könne. Ein Mann, der das Gespräch übernahm und sich ebenfalls als Polizeibeamter ausgab, versuchte die Geschädigte über Wertsachen und Vermögenswerte auszufragen. Die 83-jährige Geschädigte ließ sich nicht täuschen und erstattete beim Polizeirevier Wangen im Allgäu eines Strafanzeige. Im Rahmen der Präventionsarbeit der Polizei werden Informationen zum Schutz vor dieser Betrugsmasche durch die Polizeiliche Kriminalprävention des Bundes und der Länder im Internet bereitgestellt und sind dort unter dem Link https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/ abrufbar. Gerne weisen wir in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) neue Folgen der Sendung "Vorsicht Falle" produziert hat. Die erste Sendung der neuen Reihe wurde bereits am Samstag, dem 05.10.2019, ausgestrahlt. Die weiteren Folgen der durch Rudi Cerne moderierten Präventionssendung laufen jeweils samstags um 15.15 Uhr im ZDF. Die am 05.10.2019 ausgestrahlte Sendung, die sich unter anderem dem Themenbereich "Falsche Polizeibeamte" widmete, ist in der Mediathek des ZDF abrufbar. Link: https://www.zdf.de/gesellschaft/vorsicht-falle/vorsicht-falle-124.html






Verdacht der Jagdwilderei

Isny im Allgäu - Am Dienstag zeigte ein Jagdpächter beim Polizeiposten Isny im Allgäu an, dass am Samstag im Bereich Bühlberg / Neutrauchburg, östlich des Umspannwerkes Achen Reste eines fachmännisch zerlegten Rehwildes gefunden wurden. Das Rehwild wurde vermutlich in der Nacht zu Samstag erlegt. Von Jagdwilderei ist auszugehen. Personen, die der Polizei Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zum Verbleib des gewilderten Rehfleisches geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Isny im Allgäu, Tel. 07562 97655-0, zu melden. 





Polizeipräsidium Konstanz

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.