polizei 578x240v01Landkreis Ravensburg - | Arbeitsunfall auf landwirtschaftlicher Fläche | Versuchte Zerstörung eines Juwelierschaufensters | Diebstahl in Gaststätte | Unfallflucht | Verkehrsunfall mit Verletzten | Fahren ohne Fahrerlaubnis |

 

Arbeitsunfall auf landwirtschaftlicher Fläche

Diepoldshofen - Schwere Verletzungen zog sich ein 80-jähriger Rentner am Mittwochnachmittag gegen 17.00 Uhr auf einem Wiesengrundstück beim Ortsteil Diepoldshofen zu. Der 80-Jährige unterstützte einen 47-jährigen Landwirt, der auf der Wiese mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine und angehängtem Ladewagen mit Mäharbeiten beschäftigt war. Er führte hierzu Arbeiten mit dem Rechen in den Randbereichen durch. Als der 47-Jährige aufgrund des schräg ansteigenden Geländes mit der landwirtschaftlichen Zugmaschine und dem Ladewagenanhänger rückwärtsfuhr, um das an der Frontseite der Zugmaschine montierte Mähwerk neu anzusetzen, übersah er offensichtlich den sich hinter dem Ladewagen befindlichen 80-Jährigen. Dieser geriet unter den Ladewagen, wurde durch ein Rad des Anhängers überrollt und teilweise unter der Aufnahmevorrichtung eingeklemmt, bis der Lenker der Zugmaschine auf die Situation aufmerksam wurde. Der 80-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

 

 

Versuchte Zerstörung eines Juwelierschaufensters

Ravensburg - Das Schaufenster eines Juweliers in der Kirchstraße war in der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen 04.00 Uhr das Ziel unbekannter Täter. Diese erhitzten das Sicherheitsverbundglas vor der Warenauslage mit einer unbekannten Wärmequelle, vorstellbar wäre ein Gasbrenner oder ein Schweißgerät, wodurch die Schaufensterscheibe an den Hitzepunkten schmolz und auf der gesamten Glasscheibenfläche splitterte. Gleichwohl gelang es den Tätern nicht, auf die Auslage hinter der Schaufensterscheibe zuzugreifen. Die Täter flüchteten unerkannt. Die Kühlung der durch die  Hitzeeinwirkung beschädigten Schaufensterscheibe erforderte den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg. Es ist davon auszugehen, dass die Tatverdächtigen zum Transport der Tatmittel ein Kraftfahrzeug benutzten. Ein Brandschaden in den Geschäftsräumen oder am Gebäude entstand nicht. Die Sicherheitsglasscheibe wurde zerstört. Personen, die der Polizei Hinweise zum Tathergang oder zu den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333,  zu melden.

 

 

Diebstahl in Gaststätte

Ravensburg - Der 22-jährige Mitarbeiter einer Gaststätte in der Seelbruckstraße meldete der Polizei am Mittwochabend den Verlust seines Bedienungsgeldbeutels. Nachdem er zunächst davon ausgegangen war, den Geldbeutel verlegt zu haben, ergab ein Blick auf die Aufzeichnung der Videoüberwachungsanlage der Gaststätte, dass der Geldbeutel gegen 20.15 Uhr durch einen etwa 30 Jahre alten Mann entwendet wurde. Der Tatverdächtige ging nach dem Betreten der Gaststätte zielgerichtet hinter die Theke, wo er den Bedienungsgeldbeutel wegnahm. Der Täter trug dunkelblondes, mit Haargel gestyltes Haar und einen sogenannten Rahmenbart. Bekleidet war der Mann mit einer Blue-Jeans, einem roten T-Shirt mit schwarzem Logo und schwarzen Schuhen mit weißer Sohle. Weiterhin führte der Tatverdächtige eine schwarze Umhängetasche bei sich.

 

  

 

Unfallflucht

Weingarten - Der Lenker eines unbekannten Pkw stieß am Mittwoch im Zeitraum von 08.45 bis 14.15 Uhr beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Franz-Beer-Straße gegen die linke Fahrzeugseite eines an der Mauer zur Dominikus-Zimmermann-Straße hin parkenden,  silberfarbenen Mercedes-Benz C 200 mit Biberacher Kennzeichen. Am Mercedes-Benz entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.

 

 

Verkehrsunfall mit Verletzten

Altshausen - Die 81-jährige Lenkerin eines Suzukis überquerte am Mittwochnachmittag gegen 16.45 Uhr die Bundesstraße 32 von der Ausfahrt des Friedhofes in Richtung Schönenberg. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des 63-jährigen Lenkers eines Volkswagen Caddy, der auf der Bundesstraße aus Richtung Bad Saulgau in Richtung Mendelbeuren fuhr, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Suzuki der Unfallverursacherin wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die linke Fahrzeugseite gekippt. Beide an dem Verkehrsunfall beteiligte Fahrzeugführer wurden verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

 

 

 Fahren ohne Fahrerlaubnis

 Isny im Allgäu - Die polizeiliche Kontrolle des 30-jährigen Lenkers eines Ford Focus, der am Mittwochabend gegen 17.45 Uhr die Kastellstraße befahren hatte, führte zum Ergebnis, dass der 30-Jährige seinen Führerschein aktuell wegen eines Fahrverbotes bei einer Bußgeldbehörde abgegeben hatte. Die Polizeibeamten des Polizeireviers Wangen im Allgäu, die die Kontrolle durchgeführt hatten, leiteten gegen den Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

 

 Pressemitteilung Polizeipräsidium Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.