bild1033

 Rot an  der Rot -  Wie in jedem Jahr, fand am 2. Wochenende im August in Rot an der Rot das traditionelle Dorffest statt. Zwar war der Samstag zumindest am Vormittag ein wenig verregnet, dennoch wurden die Organisatoren, alle Vereine der Gemeinde unter Federführung des Dorffestvereins ab dem Samstagnachmittag mit bestem Feierwetter belohnt. Bild: Der Geist des Abtes Peter Recutitus alias Bobohle brachte mit seinen Streichen die Bibelstunde für die Dorfjugend zum Abbruch

 

 

Bürgermeisterin Irene Brauchle, die bereits zum vierten Male Schirmherrin des Dorffestes konnte beim morgendlichen Empfang im Sitzungssaal viele hochrangige Politiker, aber auch Bürgermeister der Nachbargemeinden sowie die Vorstände der am Fest beteiligten Vereine begrüßen. Sie lobte in ihrer in Reimform gehaltenen Ansprache das Engagement der gesamten Gemeinde, einschließlich der Ortschaften zu diesem Großereignis, während der Vorsitzendende des Dorffestvereines, Stefan Sigg, den Gästen in seinem Grußwort ein schönes Fest in Rot wünschte.

 

Nach dem Einzug des Dorfvolkes, mit dem Fanfarenzug Graf Erbach und dem Dorffestverein an der Spitze, zogen die verschiedenen Vereine von Rot und der Ortschaften, immerhin 21 Gruppen wie Sportvereine, Musikvereine durch das Obere Tor begann das Historienspiel bei der Freilichtbühne.

 

 

In diesem Jahr wurde beim Dorffest ein ganz neues Stück der Dorfgeschichte aufgeführt, die Umsetzung der Sage vom Bobohle, in den Peter Recutitus nach seiner unrühmlichen Zeit als Abt im Roter Kloster verwandelt wurde. Jede Burg und jedes Schloss hat seinen eigenen Geist, so auch das Kloster in Rot. Bei diesem Geist handelte es sich um den von 1397 – 1401 das Kloster leitende Abt Peter Recutitus. Dieser war nach seinem Tod ob seiner schlechten Taten dazu verdammt, im Kloster und in der Umgebung zu spuken. In der Bevölkerung ist dieser spukende Abt als Bobohle bekannt. Dieser Abt Peter Recutitus wirtschaftete in seiner Amtszeit das Kloster derart herunter, dass er schließlich flüchten musste, aber nicht ohne zuvor noch die Klosterkasse endgültig zu leeren.

Als die geprellten Mönche die Kasse untersuchten, fanden sie darin eine Katze und eine Maus aus Blech und folgenden seltsamen Spruch: „Sowie die Katz die Maus erwischt, so bleibt ein Jud ein guter Christ“. Nach seinem Tod war er dazu verdammt, im Kloster, sowie in den dazugehörigen Ökonomiegebäuden zu spuken und allerhand Schabernack zu treiben. Aber auch im Dorf und um das Dorf herum trieb er sein Unwesen. So kam es nicht von ungefähr, dass er zur zentralen Figur der 1984 gegründeten Roter Narrenzunft wurde und seitdem in der fünften Jahreszeit der Ruf „Bobohle kei´s Hei ra, it z´viel ond it z´wenig“ durch die Straßen hallt. Vielleicht musste es bei der ersten Aufführung ja regnen, ist doch das Markenzeichen des Bobohle die Gießkanne...

 

Schon früh am Samstagmorgen lud, ungeachtet des „Gießkannenwetters“ der große Flohmarkt erstaunlich viele Besucher zum Stöbern, Feilschen oder Bummeln ein. Zum Frühschoppen spielten auf den drei Bühnen verschiedene Musikkapellen und am Nachmittag zeigten Tanzgruppen aus der Umgebung dort ihr Können. Wer ein wenig dem Trubel entfliehen wollte, hatte dazu in der Klosterkirche St. Verena mit verschiedenen musikalischen Darbietungen von der Hausmusik Muchitsch oder den Illertaler Alphornbläsern die Möglichkeit. Am Abend sorgten auf den Bühnen Lucky’s GOOD STUFF, Midnight Special und die Schönegger Almmusikanten für die richtige Partystimmung.

 

 

Der Sonntagmorgen begann mit dem Einzug der historischen Handwerker, die diverse alte Handwerksberufe präsentierten, sowie Bauern mit alten historischem bäuerlichen Gerät. Höhepunkt des Nachmittages waren Oldtimerschau und Oldtimercorso durch das Festgelände, bei denen die historischen und originellen Fahrzeuge, die meisten davon waren Traktoren, begutachtet werden konnten.

 

Als besondere Geste für das Publikum wurden in den vorderen Fahrzeugen die Vorstandschaft des Dorffestvereines zur Bühne beim Rathaus gefahren, wo diese und natürlich die historischen Fahrzeuge dann von Moderator Walter Engeser dem Publikum vorgestellt wurden.

 

Ruhe finden konnten in der Klosterkirche die Gäste bei Konzerten vom Männerchor Alttann mit Peter Schad und von Berthold Schick mit seinen Alphornbläsern.

 

Mit Puppentheater und Zauberer wurden nicht nur die kleinen Besucher bei Laune gehalten. Die örtlichen Vereine verwöhnten die Gäste an beiden Tagen mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken.

 

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung 

 

  • bild0861bild0861
  • bild0863bild0863
  • bild0864bild0864

  • bild0867bild0867
  • bild0868bild0868
  • bild0871bild0871

  • bild0873bild0873
  • bild0879bild0879
  • bild0885bild0885

  • bild0887bild0887
  • bild0892bild0892
  • bild0895bild0895

  • bild0896bild0896
  • bild0898bild0898
  • bild0899bild0899

  • bild0901bild0901
  • bild0905bild0905
  • bild0906bild0906

  • bild0908bild0908
  • bild0909bild0909
  • bild0910bild0910

  • bild0912bild0912
  • bild0913bild0913
  • bild0914bild0914

  • bild0915bild0915
  • bild0916bild0916
  • bild0917bild0917

  • bild0920bild0920
  • bild0922bild0922
  • bild0924bild0924

  • bild0926bild0926
  • bild0929bild0929
  • bild0931bild0931

  • bild0932bild0932
  • bild0934bild0934
  • bild0935bild0935

  • bild0936bild0936
  • bild0937bild0937
  • bild0938bild0938

  • bild0941bild0941
  • bild0942bild0942
  • bild0943bild0943

  • bild0945bild0945
  • bild0946bild0946
  • bild0947bild0947

  • bild0948bild0948
  • bild0949bild0949
  • bild0950bild0950

  • bild0951bild0951
  • bild0953bild0953
  • bild0958bild0958

  • bild0960bild0960
  • bild0966bild0966
  • bild0967bild0967

  • bild0969bild0969
  • bild0970bild0970
  • bild0976bild0976

  • bild0978bild0978
  • bild0980bild0980
  • bild0982bild0982

  • bild0986bild0986
  • bild0988bild0988
  • bild0990bild0990

  • bild0993bild0993
  • bild0994bild0994
  • bild0995bild0995

  • bild0996bild0996
  • bild0997bild0997
  • bild0999bild0999

  • bild1004bild1004
  • bild1007bild1007
  • bild1010bild1010

  • bild1012bild1012
  • bild1016bild1016
  • bild1018bild1018

  • bild1019bild1019
  • bild1021bild1021
  • bild1022bild1022

  • bild1027bild1027
  • bild1031bild1031
  • bild1033bild1033

  • bild1036bild1036
  • bild1040bild1040
  • bild1046bild1046

  • bild1047bild1047
  • bild1049bild1049
  • bild1051bild1051

  • bild1055bild1055
  • bild1057bild1057
  • bild1060bild1060

  • bild1062bild1062
  • bild1069bild1069
  • bild1082bild1082

  • bild1083bild1083
  • bild1084bild1084
  • bild1086bild1086

  • bild1096bild1096
  • bild1097bild1097
  • bild1099bild1099

  • bild1100bild1100
  • bild1101bild1101
  • bild1105bild1105

  • bild1106bild1106
  • bild1109bild1109
  • bild1112bild1112

  • bild1114bild1114
  • bild1119bild1119
  • bild1123bild1123

  • bild1126bild1126
  • bild1130bild1130
  • bild1133bild1133

  • bild1134bild1134
  • bild1136bild1136
  • bild1139bild1139

  • bild1142bild1142
  • bild1144bild1144
  • bild1145bild1145

  • bild1149bild1149
  • bild1151bild1151
  • bild1152bild1152

  • bild1155bild1155
  • bild1156bild1156
  • bild1157bild1157

  • bild1160bild1160
  • bild1161bild1161
  • bild1162bild1162

  • bild1165bild1165
  • bild1166bild1166
  • bild1167bild1167

  • bild1169bild1169
  • bild1170bild1170
  • bild1172bild1172

  • bild1173bild1173
  • bild1175bild1175
  • bild1176bild1176

  • bild1177bild1177
  • bild1179bild1179
  • bild1181bild1181

  • bild1184bild1184
  • bild1186bild1186
  • bild1187bild1187

  • bild1191bild1191
  • bild1193bild1193
  • bild1194bild1194

  • bild1195bild1195
  • bild1196bild1196
  • bild1198bild1198

  • bild1199bild1199
  • bild1200bild1200
  • bild1201bild1201

  • bild1202bild1202
  • bild1205bild1205
  • bild1208bild1208

  • bild1214bild1214
  • bild1218bild1218
  • bild1220bild1220

  • bild1222bild1222
  • bild1223bild1223
  • bild1224bild1224

  • bild1225bild1225
  • bild1226bild1226
  • bild1228bild1228

  • bild1231bild1231
  • bild1232bild1232
  • bild1234bild1234

  • bild1235bild1235
  • bild1236bild1236
  • bild1238bild1238

  • bild1239bild1239
  • bild1240bild1240
  • bild1242bild1242

  • bild1243bild1243
  • bild1244bild1244
  • bild1246bild1246

  • bild1247bild1247
  • bild1249bild1249
  • bild1250bild1250

  • bild1252bild1252
  • bild1254bild1254
  • bild1256bild1256

  • bild1258bild1258
  • bild1260bild1260
  • bild1262bild1262

  • bild1263bild1263
  • bild1265bild1265
  • bild1267bild1267

  • bild1269bild1269
  • bild1270bild1270
  • bild1271bild1271

  • bild1273bild1273

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok