Klingele 578v01Bad Waldsee - Die Waldseer kennen ihn alle: Fritz Klingele, seines Zeichens Senior Wirt der Weinstube zum Hasen und Sammler unzähliger Anekdoten und Zeitungsnotizen. Wenn einer etwas zur Geschichte der örtlichen Gastronomie sagen kann, dann er.

 

Nun hat der 92-jährige einen Teil seines Archives in einem Büchlein zusammengefasst und in kleiner Auflage selbst verlegt. Auf insgesamt 110 Seiten wird die „Wirtschaftsgeschichte“ von 1799 bis 2011 durch Zeitungsberichte, Inserate und persönliche Erinnerungen lebendig.

Wer hätte gedacht, dass in Waldsee im Jahr 1850 zwölf Brauereien existierten? Metzgerei und Wirtschaft waren oftmals unter einem Dach und neben Metzelsuppe, Welleressen und Wannenbädern boten Gastwirte nicht selten Gesellschaftsabende und sogar Gondelfahrten und Hundebörsen an, um Gäste in Ihre Gastwirtschaft zu locken. Auch die Art und Weise, wie dermals Werbung für die vorzüglichen Speisen und Getränke in der Zeitung betrieben wurde, ist amüsant und lässt vermuten, dass die Wirtschaften in Waldsee früher eine gewichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben eingenommen haben.

 

Das Büchlein „Waldseer Wirtshausgeschichten“ ist in der Weinstube zum Hasen sowie im Waldseer Weinmarkt zum Selbstkostenpreis von für 7,50 Euro in begrenzter Auflage erhältlich.

 

Text und Bild Bernhard Schultes

 

Fritz Klingele Waldseer Wirtshausgeschichten Cover 578

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok