11Familie OstermeierKreis Ravensburg – In der aktuellen Ausgabe 2/2018 präsentiert die Kreiszeitschrift „Oberland“ zahlreiche kurzweilige Beiträge zur Geschichte, Kultur und Natur. Das Heft ist ab sofort im Buchhandel und im Kulturbetrieb des Landkreises Ravensburg für 7 Euro erhältlich. Bild: Familie Ostermeier: Gegen Ende und nach dem Ersten Weltkrieg gab es die knapp gewordenen Nahrungsmittel nur gegen Lebensmittelkarten. Am Hungertuch nagte die Familie Ostermeier nicht, doch um die hungrigen Kindermäuler gerecht zu stopfen, teilte man das Brot mit der Briefwaage auf



Im neuen Beitrag der insgesamt fünfteiligen Serie über die regionalgeschichtlichen Auswirkungen des Ersten Weltkrieges setzt sich der Historiker und Archivar Ulrich Kees mit dem Ende des Krieges auseinander. Das erschütterte Vertrauen in alte Autoritäten, die strukturelle Überforderung des Militärs und nicht zuletzt die Kriegsmüdigkeit der hungernden Bevölkerung zogen auch in Oberschwaben politische Veränderungen nach sich. Kees‘ zeitzeugengestützte Recherche gewährt berührende Einblicke in die Stimmung während der revolutionären Unruhen. Er wirft Schlaglichter auf die Arbeiter- und Soldatenräte der Städte in der Region und arbeitet die örtlichen Besonderheiten heraus.


Der Geologe Wolfram Benz schlüsselt die erdgeschichtliche Entstehung der „Bodenschätze vor der Haustüre“ auf. Auch die sozial- und kulturgeschichtlichen Folgen von Glasproduktion bis Ölgewinnung in Oberschwaben werden beleuchtet. Schließlich betont Benz in seinem Artikel auch die Negativfolgen eines intensiven Abbaus – so greifen etwa riesige Kiesgruben massiv in Ökosysteme ein – und plädiert für einen nachhaltigen Umgang mit den wertvollen Schätzen der Natur.


Der Physikochemiker Dr. rer. nat. Erich Koch und Dr. rer. nat. Andreas Schwab, Professor an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, treten in ihrem Artikel ebenfalls für den Schutz komplexer Ökosysteme ein. Sie stellen Drainagesysteme vor, die als


Wasserspeicher für Waldflächen genutzt werden können. Pilotprojekte bei Altshausen zeigen, dass die Systeme neben einer nachhaltigen Wasserversorgung auch zusätzlichen Lebensraum für Tiere und Pflanzen schaffen – nachdem im Jahrhundertsommer 2018 weltweit Waldflächen vertrockneten und Waldbrände ganze Landstriche unbewohnbar machten, gewiss ein wichtiges und zukunftsträchtiges Thema.


Diese und viele weitere interessante Beiträge erwarten den Leser in der neuen Ausgabe des Magazins „Oberland – Kultur, Geschichte und Natur im Landkreis Ravensburg“. Es ist im Buchhandel und beim Landratsamt Ravensburg (Kulturbetrieb, Gartenstr. 107, 88212 Ravensburg, Tel. 0751/85-9510, E-Mail: ku@landkreis-ravensburg.de) zum Preis von 7 Euro zu beziehen. „Oberland“ erscheint zweimal im Jahr und kann zum Jahresbezugspreis von 12 Euro plus Porto auch abonniert werden (Biberacher Verlagsdruckerei GmbH & Co. KG, Leserservice „Oberland“, Leipzigstraße 26, 88400 Biberach, Tel. 07351/345-0, E-Mail:
verlag@bvd.de).



Presseinformation Landkreis Ravensburg Bild Nachlass Familie Ostermeier


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok