polizei 578x235Leutkirch - Nötigung Wegen des Tatverdachts der versuchten sexuellen Nötigung ermittelt die Kriminalpolizei derzeit gegen einen 19-jährigen Mann aus Syrien, der am Samstag gegen 04.45 Uhr im Bereich Wilhelmshöhe/Kriegerdenkmal gewaltsam versucht haben soll, eine 29-jährige Frau zu sexuellen Handlungen zu zwingen. Das Opfer wurde dabei leicht verletzt. Nach bisherigem Ermittlungsstand hatte der Tatverdächtige zuvor in einer Gaststätte in der Innenstadt die Frau in sexueller Absicht angesprochen und war abgewiesen worden.



Gegen 04.40 Uhr machte sich die 29-Jährige zu Fuß auf den Weg und bemerkte nicht, dass der 19-jährige Mann ihr folgte. Im Bereich des Fußwegs Hoherbergweg sprach er die Frau an, hielt sie fest und wollte sie küssen. Die Frau lehnte dies deutlich ab, woraufhin der Tatverdächtige sie zu Boden riss und sie weiter massiv sexuell bedrängte.


Das Opfer setzte sich heftig gegen den Angreifer zur Wehr und schrie laut um Hilfe. Im Verlauf eines Kampfes gelang es der Frau, zu flüchten und einen Zeugen auf ihre Lage aufmerksam zu machen. Dieser alarmierte sofort die Polizei. Im Verlauf einer unmittelbar eingeleiteten Fahndung erschien der 19-Jährige auf dem Polizeirevier Leutkirch und stellte sich, wobei er den Tatvorwurf bestritt.


Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde er zunächst mit Auflagen auf freiem Fuß entlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Ravensburg zur Verifizierung des Tatverdachts dauern an. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751 803-0 bei der Polizei Ravensburg zu melden.


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter