bahnhofsmissionAulendorf - Frau M. ist mit ihrem Rollator unterwegs. Von Ravensburg möchte sie mit der Bahn nach Bad Saulgau zu ihrer Tochter. Am Bahnhof Aulendorf kommt sie auf Gleis 2 an. Der Zug nach Bad Saulgau geht auf Gleis 1a. Doch wie kommt Frau M. mit ihrem Rollator durch die Unterführung? Ein Glück, dass eine Mitarbeiterin der Bahnhofsmission ihr beim Umsteigen hilft und den Rollator die Treppen hinunter- und hinausträgt.


"Menschen bewegen.", so lautet das diesjährige Motto zum bundesweiten Tag der Bahnhofsmission. Manchmal braucht es nicht viel, damit Menschen in Bewegung kommen können, wie das Beispiel zeigt. Und doch ist das Wenige oft umso wichtiger. Der Tag macht darauf aufmerksam, wie die Bahnhofsmissionen Menschen unterstützen, um in Bewegung bleiben zu können.

In Aulendorf findet der Tag der Bahnhofsmission am Bodo-Aktionstag am 13. Mai statt. Das Team der Bahnhofsmission informiert von 9 bis 13 Uhr über ihre Hilfe in Sachen Mobilität und möchte dabei den Besuchern auch ein Gefühl dafür geben, wie schwer sich Menschen mit Rollator oder Rollstuhl am Bahnhof Aulendorf tun. Daher stellt das Team einen Rollstuhl und einen Rollator zur Verfügung, um dies ausprobieren zu können. Auch Augenbinden wird das Team dabei haben. Mit ihnen kann das Team demonstrieren, wie es Menschen die blind oder seheingeschränkt sind, am Bahnsteig zu den Bahnsteigen führt.

Das Team würde sich freuen, wenn viele Menschen zum Ausprobieren kommen. So können sie sich in die Lage behinderter Menschen einfühlen und die Schwierigkeiten von gehandicapten Menschen erst verstehen. Verständnis kommt von Verstehen. Und Verständnis führt zu einem humanen Miteinander. Auch in diese Richtung möchte die Bahnhofsmission "Menschen bewegen".

 

Text und Bild: Bahnhofsmission Aulendorf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok